Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.459,75
    +204,42 (+1,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.032,99
    +39,56 (+0,99%)
     
  • Dow Jones 30

    34.200,67
    +164,68 (+0,48%)
     
  • Gold

    1.777,30
    +10,50 (+0,59%)
     
  • EUR/USD

    1,1980
    +0,0004 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    51.386,25
    -1.902,04 (-3,57%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.398,97
    +7,26 (+0,52%)
     
  • Öl (Brent)

    63,07
    -0,39 (-0,61%)
     
  • MDAX

    33.263,21
    +255,94 (+0,78%)
     
  • TecDAX

    3.525,62
    +8,38 (+0,24%)
     
  • SDAX

    16.105,82
    +145,14 (+0,91%)
     
  • Nikkei 225

    29.683,37
    +40,68 (+0,14%)
     
  • FTSE 100

    7.019,53
    +36,03 (+0,52%)
     
  • CAC 40

    6.287,07
    +52,93 (+0,85%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.052,34
    +13,58 (+0,10%)
     

Aktien Europa Schluss: Rally geht weiter - Erholung im Bankensektor

·Lesedauer: 1 Min.

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Europas wichtigste Börsen sind am Dienstag ungeachtet der Pandemiesorgen weiter auf ihrer Erfolgswelle geritten. Der EuroStoxx 50 <EU0009658145> kletterte erstmals seit Anfang 2008 wieder über die Marke von 3900 Zählern und darf allmählich wieder mit der Marke von 4000 Punkten liebäugeln. Am Ende verbuchte der Eurozonen-Leitindex ein Plus von 1,12 Prozent auf 3926,20 Punkte.

In Paris stieg der Leitindex Cac 40 <FR0003500008> um 1,21 Prozent auf 6088,04 Punkte und damit auf den höchsten Stand seit Februar. Während der deutsche Dax einen erneuten Rekord aufstellte und erstmals über 15 000 Punkten notierte, fiel der Schwung am britischen Aktienmarkt etwas kleiner aus. Der FTSE 100 <GB0001383545> verbuchte in London nur ein Plus von 0,53 Prozent auf 6772,12 Zähler.

Die Marschrichtung wurde von festen Auto- und Bankenwerten vorgegeben. In letzterer Branche erholten sich die Aktien von den Turbulenzen, die Spekulationen über Schwierigkeiten beim Hedgefonds Archegos am Vortag ausgelöst hatten. Außerdem profitiere die Finanzbranche von weiter ansteigenden Marktzinsen, was bei Banken als förderlich gilt für die Einnahmen im Kreditgeschäft, hieß es weiter.