Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 49 Minuten

Aktien Europa Schluss: Positive Signale im Zollstreit geben neuen Auftrieb

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Weitere positive Signale im Handelsstreit zwischen den beiden weltgrößten Volkswirtschaften haben am Montag den wichtigsten Börsen Europas Schwung verliehen. Der EuroStoxx 50 <EU0009658145> legte um 0,55 Prozent auf 3707,68 Punkte zu. Damit gelang es dem Leitindex der Eurozone, seine Verluste aus der Vorwoche fast wieder wettzumachen.

Wie am Wochenende bekannt wurde, geht China mit verschärften Strafen für die Verletzung geistigen Eigentums ein Stück weit auf die USA zu. Hinzu kam eine Meldung der staatlichen chinesischen Zeitung "Global Times", wonach ein zuletzt immer wieder thematisiertes erstes Teilabkommen kurz vor dem Abschluss stehen soll. "Es scheint, als gebe es neuen Grund zum Optimismus", sagte Marktbeobachter Craig Erlam vom Währungsbroker Oanda angesichts dieser Meldungen.

Die neuen Hoffnungen spiegelten sich zum Wochenauftakt unter anderem auch in Frankreich und Großbritannien wider: Der Cac 40 <FR0003500008> beendete den Tag um 0,54 Prozent fester bei 5924,86 Punkten. Der britische FTSE 100 <GB0001383545> rückte um 0,95 Prozent auf 7396,29 Punkte vor. In den USA stellten die Nasdaq-Börsen und der marktbreite S&P 500 <US78378X1072> sogar neue Rekorde auf.