Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.387,46
    -170,24 (-0,92%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.861,87
    -54,93 (-1,12%)
     
  • Dow Jones 30

    40.044,17
    -313,92 (-0,78%)
     
  • Gold

    2.422,20
    +14,90 (+0,62%)
     
  • EUR/USD

    1,0852
    -0,0006 (-0,05%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.077,66
    -67,41 (-0,11%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.364,52
    -1,37 (-0,10%)
     
  • Öl (Brent)

    78,05
    +1,09 (+1,42%)
     
  • MDAX

    25.059,42
    -239,05 (-0,94%)
     
  • TecDAX

    3.317,80
    -26,00 (-0,78%)
     
  • SDAX

    14.163,36
    -127,34 (-0,89%)
     
  • Nikkei 225

    39.154,85
    -439,54 (-1,11%)
     
  • FTSE 100

    8.153,69
    -13,68 (-0,17%)
     
  • CAC 40

    7.513,73
    -84,90 (-1,12%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.496,34
    -501,01 (-2,78%)
     

Aktien Europa Schluss: Optimismus im US-Schuldenstreit verleiht Schwung

PARIS/LONDON (dpa-AFX) -Hoffnungen auf einen Durchbruch im politischen Streit um die Schuldenobergrenze der USA haben die Börsen Europas am Donnerstag angetrieben. Eine Lösung ist allerdings noch nicht in trockenen Tüchern. Sollte keine Einigung erzielt werden, droht den USA im Juni ein Zahlungsausfall mit womöglich schweren Folgen für die Weltwirtschaft.

Der EuroStoxx 50 EU0009658145, Leitindex der Euroregion, stieg um 1,02 Prozent auf 4367,45 Punkte und notiert damit auf dem Niveau von Anfang Mai. Der französische Cac 40 FR0003500008 gewann 0,64 Prozent auf 7446,89 Punkte. In London legte der FTSE 100 GB0001383545 um 0,25 Prozent auf 7742,30 Zähler zu. Dagegen blieben in Zürich und an den skandinavischen Börsen die Handelsräume wegen des Feiertags Christi Himmelfahrt geschlossen.

Der republikanische Vorsitzende des US-Repräsentantenhauses, Kevin McCarthy, zeigte sich im Streit um die Schuldenobergrenze mit Blick auf eine baldige Einigung optimistisch. "Wir sind noch nicht da. (...) Aber ich sehe den Weg", sagte McCarthy. "Wie ich schon zuvor gesagt habe, wäre es wichtig, dass wir versuchen, eine grundsätzliche Einigung irgendwann in dieser Woche zu erzielen." Eine Abstimmung im Repräsentantenhaus darüber wäre dann in der kommenden Woche möglich.