Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 15 Minuten
  • Nikkei 225

    39.195,74
    -37,97 (-0,10%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,23
    -62,27 (-0,16%)
     
  • Bitcoin EUR

    51.527,14
    +4.068,47 (+8,57%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.976,25
    -20,55 (-0,13%)
     
  • S&P 500

    5.069,53
    -19,27 (-0,38%)
     

Aktien Europa Schluss: Moderate Verluste auf hohen Niveaus

PARIS/LONDON (dpa-AFX) -Die europäischen Aktienmärkte haben auf ihrem hohen Niveau am Mittwoch leicht geschwächelt. "Skepsis bleibt im Bezug auf die Konjunkturentwicklung in China und der zukünftigen Geldpolitik der EZB", kommentierte Marktexperte Andreas Lipkow.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 EU0009658145, der am Vormittag noch den höchsten Stand seit Anfang 2001 erreicht hatte, verlor letztlich 0,26 Prozent auf 4678,85 Punkte. Auch an den Länderbörsen ging es moderat abwärts. Der französische Cac 40 FR0003500008 sank um 0,36 Prozent auf 7611,26 Punkte. Für den britischen FTSE 100 GB0001383545 ging es um 0,70 Prozent auf 7626,91 Zähler nach unten.

Neue Aussagen aus der Europäischen Zentralbank (EZB) dämpften die Zinshoffnungen der Anleger etwas. Direktoriumsmitglied Isabel Schnabel hatte sich erneut gegen schnelle Zinssenkungen ausgesprochen. In einem Gespräch mit der "Financial Times" sagte sie, dass die EZB bei einer geldpolitischen Lockerung "geduldig und vorsichtig" vorgehen sollte.