Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.399,65
    +202,91 (+1,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.034,25
    +34,81 (+0,87%)
     
  • Dow Jones 30

    34.777,76
    +229,23 (+0,66%)
     
  • Gold

    1.832,00
    +16,30 (+0,90%)
     
  • EUR/USD

    1,2167
    +0,0098 (+0,82%)
     
  • BTC-EUR

    48.457,16
    +935,80 (+1,97%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.480,07
    +44,28 (+3,08%)
     
  • Öl (Brent)

    64,82
    +0,11 (+0,17%)
     
  • MDAX

    32.665,02
    +364,65 (+1,13%)
     
  • TecDAX

    3.427,58
    +42,51 (+1,26%)
     
  • SDAX

    16.042,00
    +171,69 (+1,08%)
     
  • Nikkei 225

    29.357,82
    +26,45 (+0,09%)
     
  • FTSE 100

    7.129,71
    +53,54 (+0,76%)
     
  • CAC 40

    6.385,51
    +28,42 (+0,45%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.752,24
    +119,39 (+0,88%)
     

Aktien Europa Schluss: Moderate Verluste auf hohem Niveau

·Lesedauer: 1 Min.

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Europas wichtigste Börsen haben sich am Montag trotz moderater Verluste auf ihrem hohen Niveau behauptet. Die Hoffnung auf einen von den USA ausgehenden Aufschwung der Weltwirtschaft bei gleichzeitig beherrschbarer Inflation sorgt derzeit für eine positive Grundstimmung bei den Anlegern.

Der Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> schloss mit einem Minus von 0,43 Prozent auf 3961,90 Punkte auf seinem Tagestief, bewegt sich damit aber weiter auf dem höchsten Niveau seit Anfang 2008. Von erneuten Rekorden ist der Leitindex der Eurozone - anders als etwa der Dax <DE0008469008> und die wichtigsten Indizes an der Wall Street - aber noch weit entfernt.

Für den französischen Cac 40 <FR0003500008> ging es zu Wochenbeginn letztlich um 0,13 Prozent auf 6161,68 Zähler bergab. Der britische FTSE 100 <GB0001383545> verlor 0,39 Prozent auf 6889,12 Punkte.