Deutsche Märkte geschlossen

Aktien Europa Schluss: Märkte unter Druck wegen Inflationssorgen

·Lesedauer: 1 Min.

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die Anleger haben am Mittwoch an den europäische Börsen den Rückwärtsgang eingelegt. Steigende Renditen von US-Anleihen trieben die Anleger auf dem zuletzt erhöhten Kursniveau aus Aktien, hieß es am Markt. Der EuroStoxx 50 <EU0009658145> als Leitindex der Eurozone fiel um 0,71 Prozent auf 3699,85 Punkte. Am Vortag war er schon moderat gefallen, nachdem er noch zu Wochenbeginn seinen höchsten Stand seit gut einem Jahr erreicht hatte.

Anleger setzten derzeit auf eine "Reflation", also auf das Szenario einer wieder anziehenden Inflation, das am Mittwoch auch den US-Aktienmärkten Verluste einbrockte. Der damit einhergehende Renditeanstieg an Anleihemarkt weckt die Befürchtung, dass die Zinsen steigen und Aktien im Vergleich zu festverzinslichen Wertpapieren künftig in einem weniger vorteilhaften Licht dastehen könnten.

Der Kursrutsch beim EuroStoxx war auf Länderebene vom Frankfurter Leitindex Dax geprägt, der etwas mehr als ein Prozent verlor. An den Leitbörsen in Frankreich und Großbritannien fielen die Verluste geringer aus. Der Pariser Cac 40 <FR0003500008> gab um 0,36 Prozent auf 5765,84 Punkte nach. Der britische FTSE 100 <GB0001383545> verlor 0,56 Prozent auf 6710,90 Punkte.