Deutsche Märkte öffnen in 15 Minuten
  • Nikkei 225

    29.100,38
    -584,99 (-1,97%)
     
  • Dow Jones 30

    34.077,63
    -123,04 (-0,36%)
     
  • BTC-EUR

    44.861,73
    -2.527,22 (-5,33%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.214,83
    -84,13 (-6,48%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.914,77
    -137,58 (-0,98%)
     
  • S&P 500

    4.163,26
    -22,21 (-0,53%)
     

Aktien Europa Schluss: Leichtes Minus - Steigende Anleiherenditen verunsichern

·Lesedauer: 1 Min.

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die wieder deutlichen Kursverluste am US-Aktienmarkt haben am Donnerstag die europäischen Börsen etwas belastet. Die wichtigsten Indizes büßten im Tagesverlauf ihre moderate Gewinne ein und drehten leicht ins Minus.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> gab am Ende um 0,56 Prozent auf 3685,28 Punkte nach. Der französische Cac 40 <FR0003500008> verlor 0,24 Prozent auf 5783,89 Punkte und für den britischen FTSE 100 <GB0001383545> ging es um 0,11 Prozent auf 6651,96 Punkte nach unten.

Im Tagesverlauf wurde die Furcht vor anziehender Inflation wieder dominanter. Auslöser dafür war der jüngste Renditeanstieg am Kapitalmarkt. So kletterte der Zins für zehnjährige US-Staatsanleihen Richtung 1,5 Prozent. Beschwichtigende Worte von Notenbankern konnten dies nicht verhindern. In dieser Woche hatte US-Notenbankchef Jerome Powell klare Hinweise gegeben, dass die Zentralbank ihre ultralockere Geldpolitik noch lange fortsetzen will.