Werbung
Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 7 Minute
  • DAX

    17.127,83
    +59,40 (+0,35%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.773,88
    +13,60 (+0,29%)
     
  • Dow Jones 30

    38.519,61
    -44,19 (-0,11%)
     
  • Gold

    2.040,00
    +0,20 (+0,01%)
     
  • EUR/USD

    1,0815
    +0,0004 (+0,03%)
     
  • Bitcoin EUR

    47.288,86
    -561,75 (-1,17%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    76,97
    -0,07 (-0,09%)
     
  • MDAX

    25.658,64
    -99,67 (-0,39%)
     
  • TecDAX

    3.334,30
    -26,58 (-0,79%)
     
  • SDAX

    13.708,23
    -11,94 (-0,09%)
     
  • Nikkei 225

    38.262,16
    -101,45 (-0,26%)
     
  • FTSE 100

    7.655,70
    -63,51 (-0,82%)
     
  • CAC 40

    7.808,22
    +13,00 (+0,17%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.560,91
    -69,87 (-0,45%)
     

Aktien Europa Schluss: Leichtes Minus - Anleger lassen Vorsicht walten

PARIS/LONDON (dpa-AFX) -Die Anleger haben Europas wichtigsten Aktienmärkten am Dienstag einen leichten Dämpfer verpasst. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 EU0009658145 schloss mit einem Minus von 0,18 Prozent bei 4446,51 Punkten. Auch an den großen Länderbörsen ging es nach unten. Der französische Cac 40 FR0003500008 verlor ebenfalls 0,18 Prozent auf 7398,00 Zähler. Der britische FTSE 100 GB0001383545 gab um 0,48 Prozent auf 7558,34 Punkte nach.

Die Märkte litten unter wachsender Vorsicht der Marktteilnehmer, angeheizt durch geldpolitische Unsicherheiten, sagte Analyst Pierre Veyret vom Broker Activtrades. Die jüngsten Aussagen von Offiziellen der Europäischen Zentralbank hätten Hoffnungen auf baldige Zinssenkungen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Aktuelle Statistiken zeigten zudem, dass der Kampf gegen die Inflation noch längst nicht gewonnen sei.

So hatte die Inflationsrate Deutschlands mit 5,9 Prozent im Jahresschnitt 2023 zwar einen Prozentpunkt niedriger als ein Jahr zuvor gelegen. Dennoch war dies der zweithöchste Wert seit der Wiedervereinigung. Im Dezember hatte die Teuerungsrate nach fünf Monaten mit rückläufigen Werten zudem wieder angezogen.