Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.289,80
    -2,64 (-0,02%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.511,90
    +3,92 (+0,11%)
     
  • Dow Jones 30

    29.843,41
    -202,83 (-0,68%)
     
  • Gold

    1.803,90
    -0,70 (-0,04%)
     
  • EUR/USD

    1,1916
    +0,0020 (+0,17%)
     
  • BTC-EUR

    16.023,27
    +19,54 (+0,12%)
     
  • CMC Crypto 200

    378,69
    +8,18 (+2,21%)
     
  • Öl (Brent)

    45,90
    +0,99 (+2,20%)
     
  • MDAX

    29.029,48
    +0,06 (+0,00%)
     
  • TecDAX

    3.049,68
    +31,15 (+1,03%)
     
  • SDAX

    13.700,47
    +45,91 (+0,34%)
     
  • Nikkei 225

    26.296,86
    +131,27 (+0,50%)
     
  • FTSE 100

    6.391,09
    -41,08 (-0,64%)
     
  • CAC 40

    5.571,29
    +12,87 (+0,23%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.076,18
    +39,39 (+0,33%)
     

Aktien Europa Schluss: Hoffnung auf Covid-19-Wirkstoff treibt Börsen an

·Lesedauer: 1 Min.

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Mit der Hoffnung von Anlegern auf einen Wirkstoff gegen die Lungenkrankheit Covid-19 haben Europas Börsen am Mittwoch die Erholung fortgesetzt. Der Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> rückte um 2,18 Prozent auf 2996,08 Zähler vor. Das ist der höchste Stand seit sieben Wochen. Der Index überwand zwischenzeitlich knapp die 3000er Marke, über der er letztmals am 10. März gelegen hatte.

Die Biotech-Firma Gilead aus den USA <US3755581036> hat mit dem Wirkstoff Remdesivir zur potenziellen Behandlung von Covid-19 einen Zwischenerfolg gelandet. In einer vom National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) durchgeführten Studie habe das Mittel den primären Endpunkt erreicht, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Detaillierte Informationen dazu soll es demnächst vom Forschungszentrum selbst geben.

Daraufhin zogen die Kurse am Nachmittag kräftig an. In Paris kletterte der Leitindex Cac 40 <FR0003500008> um 2,2 Prozent auf 4671,11 Punkte nach oben. Noch besser schlug sich der britische FTSE 100 Index <GB0001383545> mit einem Gewinn von 2,6 Prozent auf 6115,25 Punkte. Damit eroberte er erstmals seit Mitte März die 6000er Marke zurück.