Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.737,36
    -100,04 (-0,56%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.918,09
    -18,48 (-0,37%)
     
  • Dow Jones 30

    37.986,40
    +211,02 (+0,56%)
     
  • Gold

    2.406,70
    +8,70 (+0,36%)
     
  • EUR/USD

    1,0661
    +0,0015 (+0,14%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.004,24
    +2.125,46 (+3,67%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.371,97
    +59,34 (+4,52%)
     
  • Öl (Brent)

    83,24
    +0,51 (+0,62%)
     
  • MDAX

    25.989,86
    -199,58 (-0,76%)
     
  • TecDAX

    3.187,20
    -23,64 (-0,74%)
     
  • SDAX

    13.932,74
    -99,63 (-0,71%)
     
  • Nikkei 225

    37.068,35
    -1.011,35 (-2,66%)
     
  • FTSE 100

    7.895,85
    +18,80 (+0,24%)
     
  • CAC 40

    8.022,41
    -0,85 (-0,01%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.282,01
    -319,49 (-2,05%)
     

Aktien Europa Schluss: Gewinne verpuffen mit schwachen US-Börsen

PARIS/LONDON (dpa-AFX) -Europas wichtigste Aktienindizes haben am Freitag auf der Zielgeraden ihre Gewinne endgültig eingebüßt. An den in Europa viel beachteten New Yorker Börsen weiteten sich die anfänglichen Kursverluste nach schwachen US-Konjunkturdaten aus. Der große Verfall an den Terminbörsen könnte die Notierungen ebenfalls beeinflusst haben. Zudem warten die Anleger dies- wie jenseits des Atlantiks gespannt auf geldpolitische Signale mehrerer Notenbanken in der kommenden Woche - allen voran die US-Zentralbank Fed am Mittwoch.

Der EuroStoxx 50 EU0009658145 schloss 0,14 Prozent tiefer mit 4986,02 Punkten. Auf Wochensicht wahrte der Leitindex der Eurozone damit aber ein Plus von 0,5 Prozent. Der französischen Cac 40 FR0003500008 ging am Freitag 0,04 Prozent höher mit 8164,35 Punkten aus dem Handel. Der britische FTSE 100 GB0001383545 verlor hingegen 0,20 Prozent auf 7727,42 Zähler.