Deutsche Märkte geschlossen

Aktien Europa Schluss: Gewinne nach Rücksetzer - neuer EZB-Schritt stützt

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - An Europas Börsen sind am Donnerstag nach dem deutlichen Rücksetzer zur Wochenmitte Schnäppchenjäger unterwegs gewesen. Sie nutzten nach Einschätzung von Marktanalyst Timo Emden derzeit das wieder etwas niedrigere Niveau zum Auf- und Ausbau ihrer Aktienpositionen. Stützend wirkte dabei vor allem der Schritt der Europäischen Zentralbank, wegen der Corona-Krise Notenbanken außerhalb des Euroraums mit Euro-Liquidität zu versorgen. Der EuroStoxx 50 <EU0009658145> legte bis Handelsschluss um 0,71 Prozent auf 3218,91 Punkte zu.

Tags zuvor noch hatte die um sich greifende Angst vor einer zweiten Infektionswelle mit dem Corona-Virus den Leitindex der Eurozone auf das tiefste Niveau binnen einer Woche gedrückt. Hinzu waren erneute Handelsspannungen wegen möglicher US-Zölle auf Waren aus Europa und Großbritannien gekommen. Davor allerdings hatte sich der EuroStoxx 50 in einer beeindruckenden Rally seit dem März-Tief im Corona-Börsencrash bis Anfang Juni um fast 50 Prozent erholt.

In Paris schloss der Cac 40 <FR0003500008> an diesem Donnerstag mit plus 0,97 Prozent auf 4918,58 Punkte, während der Londoner FTSE 100 <GB0001383545> um 0,38 Prozent auf 6147,14 Punkte stieg.