Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.819,33
    -180,63 (-0,65%)
     
  • Dow Jones 30

    33.336,67
    +27,16 (+0,08%)
     
  • BTC-EUR

    23.464,29
    +241,80 (+1,04%)
     
  • CMC Crypto 200

    573,13
    -1,61 (-0,28%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.779,91
    -74,89 (-0,58%)
     
  • S&P 500

    4.207,27
    -2,97 (-0,07%)
     

Aktien Europa Schluss: EuroStoxx 50 steigt auf höchsten Stand seit sieben Wochen

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Mit kräftigem Rückenwind von der Wall Street und vor allem von der US-Technologiebörse Nasdaq haben sich am Donnerstag auch die europäischen Börsen von ihrer freundlichen Seite gezeigt. Nach zwischenzeitlichen Verlusten stieg der EuroStoxx 50 <EU0009658145> als Leitindex für die Aktien der Eurozone am Ende um 1,23 Prozent auf 3652,20 Punkte und erreichte den höchsten Stand seit sieben Wochen.

Die Erwartung einer in Zukunft möglicherweise nicht mehr ganz so restriktiven US-Notenbank Fed hatte die US-Börsen am Vorabend beflügelt. "Insgesamt haben sich die finanziellen Bedingungen entspannt, was darauf schließen lässt, dass die Straffung der Geldpolitik (in den USA) geringer ausfallen wird als befürchtet", schrieb David Page, Chefökonom bei Axa Investment Managers.

Der französische Cac 40 <FR0003500008> legte um 1,30 Prozent auf 6339,21 Punkte. Der Londoner FTSE 100 <GB0001383545> blieb mit einem Minus von 0,04 Prozent auf 7345,25 Punkte deutlich zurück. Hier belasteten schwache Finanztitel wie Barclays <GB0031348658>, Standard Chartered <GB0004082847> und Lloyds Banking <GB0008706128>.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.