Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.354,76
    -82,54 (-0,45%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.870,12
    -21,34 (-0,44%)
     
  • Dow Jones 30

    40.908,60
    -289,48 (-0,70%)
     
  • Gold

    2.457,00
    -2,90 (-0,12%)
     
  • EUR/USD

    1,0913
    -0,0027 (-0,25%)
     
  • Bitcoin EUR

    58.425,26
    -561,04 (-0,95%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.325,83
    -3,68 (-0,28%)
     
  • Öl (Brent)

    83,31
    +0,46 (+0,56%)
     
  • MDAX

    25.587,44
    +55,47 (+0,22%)
     
  • TecDAX

    3.345,65
    -2,88 (-0,09%)
     
  • SDAX

    14.505,00
    -1,73 (-0,01%)
     
  • Nikkei 225

    40.126,35
    -971,34 (-2,36%)
     
  • FTSE 100

    8.204,89
    +17,43 (+0,21%)
     
  • CAC 40

    7.586,55
    +15,74 (+0,21%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.890,28
    -106,64 (-0,59%)
     

Aktien Europa Schluss: Deutliche Verluste vor nahendem Fed-Zinsentscheid

PARIS/LONDON (dpa-AFX) -Europas zuletzt erholte Börsen haben am Montag einen Rückschlag erlitten. Der EuroStoxx 50 EU0009658145 weitete seine Anfangsverluste aus und schloss 1,14 Prozent tiefer mit 4245,88 Punkten. Er kam damit weiter von seinem höchsten Stand seit Ende August zurück, den er am Freitag zwischenzeitlich erreicht hatte.

Für den französischen Cac 40 FR0003500008 ging es zu Wochenbeginn um 1,39 Prozent auf 7276,14 Zähler bergab. Der britische FTSE 100 GB0001383545 hielt sich mit einem Minus von 0,76 Prozent auf 7652,94 Zähler klar besser.

Weiter steigende Ölpreise verstärkten die Angst, dass nach der Zinserhöhung der Europäischen Zentralbank (EZB) die US-Notenbank Fed die Zinsen zumindest für längere Zeit auf dem aktuell hohen Niveau belassen könnte. Den EZB-Entscheid am Donnerstag hatten die Anleger allerdings positiv aufgenommen, da die Währungshüter der Eurozone gleichzeitig ein mögliches Ende der Zinserhöhungsspirale signalisiert hatten. An diesem Mittwoch entscheidet die Fed über ihre weitere Geldpolitik.