Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.606,46
    -79,01 (-0,29%)
     
  • Dow Jones 30

    33.949,01
    -207,68 (-0,61%)
     
  • BTC-EUR

    21.396,09
    -451,89 (-2,07%)
     
  • CMC Crypto 200

    527,99
    -8,91 (-1,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.910,52
    -203,27 (-1,68%)
     
  • S&P 500

    4.117,86
    -46,14 (-1,11%)
     

Aktien Europa Schluss: Börsen können starke US-Vorgaben kaum nutzen

PARIS/LONDON (dpa-AFX) -Der Rückenwind der Kursrally an der Wall Street vom Vortag für die europäischen Börsen ist am Donnerstag im Handelsverlauf wieder etwas abgeflaut. Zwar rettete der Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 EU0009658145 ein Plus von 0,50 Prozent auf 3984,50 Zähler ins Ziel; im frühen Handel waren die Aufschläge jedoch noch höher gewesen. Als sich die Investoren an der Wall Street am Donnerstag schon im frühen Handel für Gewinnmitnahmen entschieden, bröckelten auch in Europa die Gewinne wieder etwas ab.

Der französische Cac 40 FR0003500008 beendete den Handel mit einem moderaten Plus von 0,23 Prozent auf 6753,97 Punkte. Der britische FTSE 100 GB0001383545 schloss 0,19 Prozent niedriger bei 7558,49 Punkten. In London belasteten vor allem die Bankenwerte und Schwergewichte aus dem Öl- und Gassektor wie BP GB0007980591 und Shell GB00BP6MXD84 den "Footsie".