Werbung
Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 47 Minuten
  • DAX

    18.410,96
    +239,03 (+1,32%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.896,09
    +68,85 (+1,43%)
     
  • Dow Jones 30

    40.287,53
    -377,47 (-0,93%)
     
  • Gold

    2.407,60
    +8,50 (+0,35%)
     
  • EUR/USD

    1,0891
    +0,0005 (+0,04%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.899,86
    +458,00 (+0,75%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.390,11
    -15,22 (-1,08%)
     
  • Öl (Brent)

    80,05
    -0,08 (-0,10%)
     
  • MDAX

    25.505,17
    +161,74 (+0,64%)
     
  • TecDAX

    3.323,71
    +39,16 (+1,19%)
     
  • SDAX

    14.519,01
    +161,44 (+1,12%)
     
  • Nikkei 225

    39.599,00
    -464,79 (-1,16%)
     
  • FTSE 100

    8.215,85
    +60,13 (+0,74%)
     
  • CAC 40

    7.631,68
    +97,16 (+1,29%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.726,94
    -144,26 (-0,81%)
     

Aktien Europa Schluss: Anleger lassen sich auf Erholungsversuch ein

PARIS/LONDON (dpa-AFX) -Die Anleger haben sich am Montag nach den jüngsten Kursverlusten wieder vorsichtig an europäische Aktien herangewagt. Der EuroStoxx 50 EU0009658145, der in der Spitze 4050 Punkte erreichte, ging letztlich 0,35 Prozent höher bei 4028,32 Punkten über die Ziellinie. Er baute damit wieder etwas Puffer zur 4000-Punkte-Marke auf, um deren Erhalt er zuletzt erstmals seit März wieder ringen musste.

Auf Länderebene gewann der französische Cac 40 FR0003500008 0,44 Prozent auf 6825,07 Punkte. Der britische FTSE 100 GB0001383545 stieg um 0,50 Prozent auf 7327,39 Zähler.

Die Anleger begrüßten es offenbar, dass der militärische Vorstoß Israels im Gazastreifen begrenzter als erwartet ausfalle, kommentierte Pierre Veyret, technischer Analyst beim Broker Activtrades. Angesichts der angespannten geopolitischen Lage könne die Stimmung aber schnell wieder kippen, zumal eine ereignisreiche Woche mit wichtigen Konjunkturdaten sowie dem Zinsentscheid der US-Notenbank Fed bevorstehe.