Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 28 Minuten

Aktien Europa Schluss: Anleger bleiben vorsichtig - EuroStoxx gibt nach

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die Aktienmärkte in Europa bleiben schwach. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> setzte seine jüngste Talfahrt den dritten Tag fort und büßte 0,72 Prozent auf 3541,79 Punkte ein. Anfängliche Gewinne hielten nicht. Auch die US-Börsen gaben keine positiven Impulse.

Für den französischen Cac 40 <FR0003500008> ging es noch stärker um 1,04 Prozent auf 6157,84 Zähler nach unten. Außerhalb des Euroraums hob sich der britische FTSE 100 <GB0001383545> ab. Er ging knapp im Plus aus dem Handel. Sein Anstieg um 0,07 Prozent auf 7282,07 Punkte wurde mit steigenden Kursen im gewichtigen Bankensektor in Verbindung gebracht.

"Kauflaune sieht definitiv anders aus", stellte Marktexperte Andreas Lipkow mit Blick auf den Gesamtmarkt lapidar fest. Inflationsängste und Konjunktursorgen lasteten weiterhin auf den internationalen Börsen. Zahlreiche US-Konjunkturdaten gaben den Anlegern mit einem insgesamt durchwachsenen Bild keinen Anlass für Käufe.