Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 48 Minuten
  • DAX

    12.639,94
    +96,88 (+0,77%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.198,39
    +26,98 (+0,85%)
     
  • Dow Jones 30

    28.363,66
    +152,84 (+0,54%)
     
  • Gold

    1.913,80
    +9,20 (+0,48%)
     
  • EUR/USD

    1,1853
    +0,0027 (+0,2252%)
     
  • BTC-EUR

    10.942,88
    -31,00 (-0,28%)
     
  • CMC Crypto 200

    261,67
    +5,57 (+2,17%)
     
  • Öl (Brent)

    40,79
    +0,15 (+0,37%)
     
  • MDAX

    27.305,76
    +116,59 (+0,43%)
     
  • TecDAX

    3.039,27
    -12,84 (-0,42%)
     
  • SDAX

    12.422,60
    +44,34 (+0,36%)
     
  • Nikkei 225

    23.516,59
    +42,32 (+0,18%)
     
  • FTSE 100

    5.853,34
    +67,69 (+1,17%)
     
  • CAC 40

    4.907,83
    +56,45 (+1,16%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.506,01
    +21,31 (+0,19%)
     

Aktien Europa Schluss: Angst vor neuer Corona-Welle lässt Kurse einbrechen

·Lesedauer: 1 Min.

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die Angst vor einer neuen Corona-Welle hat Europas Aktienmärkte am Montag auf Talfahrt geschickt. Der EuroStoxx 50 <EU0009658145> sackte auf den tiefsten Stand seit Ende Juni und verlor zum Schluss 3,74 Prozent auf 3160,95 Punkte. Wie der Eurozonen-Leitindex büßte auch der französische Cac 40 <FR0003500008> 3,74 Prozent ein auf 4792,04 Punkte bergab. Der britische FTSE 100 <GB0001383545> verlor 3,4 Prozent auf 5804,29 Zähler.

Im Branchenvergleich gab es zu Wochenbeginn nur Verlierer. Belastet von Geldwäschevorwürfen geriet der Bankensektor <EU0009658806> am heftigsten unter die Räder. Gleich danach folgten Papiere aus der Reise- und Freizeitindustrie <CH0019112744>, die besonders stark von wieder verschärften Corona-Bestimmungen betroffen wäre.