Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 47 Minuten

Aktien Europa: Moderate Gewinne nach jüngster Rally

PARIS/LONDON (dpa-AFX) -Der EuroStoxx 50 EU0009658145 hat am Montag mit moderaten Gewinnen an die sehr starke Vorwoche angeknüpft. Der Leitindex der Eurozone legte gegen Mittag um 0,21 Prozent auf 3876,81 Punkte zu.

Der nachlassende Zins- und Inflationsdruck stütze die Bewertungen und stabilisiere den wachstumsstarken Technologiesektor, schrieben die Strategen der US-Bank JPMorgan. Am Donnerstag hatte eine überraschend deutliche Abschwächung der US-Verbraucherpreise im Oktober eine Rally ausgelöst. Positive Impulse lieferten zu Wochenbeginn auch Medienberichte über geplante umfangreiche Maßnahmen Chinas, um den kriselnden Immobiliensektor des Landes zu stützen.

Der französische Cac 40 FR0003500008 stieg um 0,24 Prozent auf 6610,35 Punkte. Für den britischen FTSE 100 GB0001383545 ("Footsie") ging es um 0,33 Prozent auf 7342,20 Punkte nach oben.

Thema des Tages ist eine weitere Schlappe in der Alzheimer-Forschung, die der Pharmakonzern Roche CH0012032048 erlitt. Heiß ersehnte Daten zu seinem Kandidaten Gantenerumab hatten die gesteckten Ziele nicht erreicht. Eine Behandlung mit dem Mittel führte bei Patienten nicht zu einer Verlangsamung des klinischen Verfalls. Die Aktien von Roche büßten in Zürich dreieinhalb Prozent ein und waren damit das Schlusslicht im Leitindex SMI CH0009980894.

In Stockholm schnellten die Papiere des Biopharmaunternehmens BioArctic SE0010323311 um rund neun Prozent in die Höhe. Nach dem Alzheimer-Misserfolg von Roche sei ein Konkurrent der Schweden für das Alzheimer-Mittel Lecanemab aus dem Rennen, schrieb Analystin Zoe Karamanoli von der kanadischen Bank RBC. Lecanemab habe den Verfall der kognitiven Fähigkeiten von Alzheimer-Patienten in seiner Studie gegenüber Placebos deutlich signifikanter verlangsamt.

Aus Branchensicht die Nase vorn hatten in europäischen Vergleich die Medienwerte EU0009658640 mit einem Plus von knapp ein Prozent. Hier stützten positive Nachrichten von Informa GB00BMJ6DW54: Der britische Konferenzveranstalter und Wissenschaftsverlag hatte seine Umsatz- und Gewinnprognosen angehoben. Dessen Anteilsscheine zogen an der "Footsie"-Spitze um fast sieben Prozent an.