Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 27 Minute
  • Nikkei 225

    39.166,19
    -41,84 (-0,11%)
     
  • Dow Jones 30

    38.949,02
    -23,39 (-0,06%)
     
  • Bitcoin EUR

    58.344,42
    +5.601,99 (+10,62%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.947,74
    -87,56 (-0,55%)
     
  • S&P 500

    5.069,76
    -8,42 (-0,17%)
     

Aktien Europa: Gewinne in ruhigem Handel

PARIS/LONDON (dpa-AFX) -Mit Kursgewinnen sind am Montag Europas wichtigste Börsen in die neue Woche gestartet. Eine freundliche Tendenz in Asien stützte. Impulse dürften derweil im Handelsverlauf rar bleiben, weil in New York die Börsen wegen eines Feiertags am Montag geschlossen sind.

Der Leitindex der Eurozone, der EuroStoxx 50 EU0009658145, legte am Vormittag um 0,81 Prozent auf 4317,29 Punkte zu. Für den französischen Cac 40 FR0003500008 ging es um 0,68 Prozent auf 7346,48 Zähler hinauf. Ebenso mit 0,68 Prozent im Plus auf 7515,01 Punkten notierte der britische FTSE 100 GB0001383545.

Die Börsen in Europa nähmen den zum Wochenauftakt positiven Trend aus Asien auf, wo die jüngsten Stützungsmaßnahmen im chinesischen Immobiliensektor und die Hoffnungen auf ein Ende des Zinsanstiegs in den USA Auftrieb gegeben hätten, schrieb Analyst Pierre Veyret vom Broker ActivTrades. Auch die jüngste Rally im Energiesektor, angekurbelt durch steigende Ölpreise aufgrund Lieferkürzungen der OPEC+ trügen zur guten Stimmung bei.

Nachdem der Ölsektor EU0009658780 deshalb bereits am Freitag merklich zugelegt hatte, hinkte er am Montag mit zuletzt plus 0,40 Prozent im Stoxx-600-Tableau etwas hinterher, während es für Rohstoffwerte allgemein EU0009658624 als stärkstem Sektor um 1,7 Prozent nach oben ging. In London waren einige Minenwerte wie Glencore JE00B4T3BW64 oder Rio Tinto GB0007188757 gefragt.

Auch der Technologiesektor EU0009658921 spürte Auftrieb mit plus 1,5 Prozent, unterstützt von den Hoffnungen auf eine Zinspause. Adyen NL0012969182, Prosus NL0013654783, ASML NL0010273215 und Infineon DE0006231004 waren mit einem Zuwachs von bis zu zweieinhalb Prozent in der EuroStoxx-Spitzengruppe.