Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.544,52
    -152,89 (-1,12%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.730,32
    -47,06 (-1,25%)
     
  • Dow Jones 30

    33.706,74
    -292,30 (-0,86%)
     
  • Gold

    1.760,30
    -10,90 (-0,62%)
     
  • EUR/USD

    1,0044
    -0,0048 (-0,47%)
     
  • BTC-EUR

    20.952,83
    -1.883,56 (-8,25%)
     
  • CMC Crypto 200

    504,88
    -36,72 (-6,78%)
     
  • Öl (Brent)

    89,91
    -0,59 (-0,65%)
     
  • MDAX

    26.984,97
    -544,94 (-1,98%)
     
  • TecDAX

    3.109,61
    -29,21 (-0,93%)
     
  • SDAX

    12.653,93
    -297,38 (-2,30%)
     
  • Nikkei 225

    28.930,33
    -11,81 (-0,04%)
     
  • FTSE 100

    7.550,37
    +8,52 (+0,11%)
     
  • CAC 40

    6.495,83
    -61,57 (-0,94%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.705,21
    -260,13 (-2,01%)
     

Aktien: Diesen Weltkonzern gibt es jetzt zum Discountpreis!

Welche Aktien sollte man jetzt kaufen?
Welche Aktien sollte man jetzt kaufen?

Wer mit Aktien ein Vermögen aufbauen möchte, kann den „Fahrstuhl“ oder die „Rolltreppe“ nehmen. Zur Kategorie „Fahrstuhl“ gehören beispielsweise Zykliker oder Momentum-Aktien, die schnell steigen, später aber auch wieder stark fallen. Klar ist auch, dass sie nur in bestimmten Phasen sinnvoll sind und kein Investment für die Ewigkeit. In der aktuellen Börsenphase besitzt man sie besser nicht.

„Rolltreppen“ sind hingegen Aktien von Unternehmen, die weniger von den Konjunkturschwankungen abhängig sind und deshalb auch in Krisen weiter Gewinne erzielen. Daneben schütten sie meist kontinuierlich eine Dividende aus, sodass sich ihre Performance weiter verstetigt.

Trotz der letzten Kursrückgänge sind viele Aktien immer noch zu teuer. Zudem agieren Zentralbanken mit dem Blick in den Rückspiegel, was bedeutet, dass sie auf Daten der Vergangenheit reagieren. Somit können Aktien noch tiefer fallen.

Danone-Aktien besitzen Qualität

Ein relativ sicherer Wert, der auch diese Krise gut überstehen sollte, ist Danone (WKN: 851194). Der Konzern gehört zu den weltgrößten Nahrungsmittel- und Getränkeherstellern, der seine Produkte in vielen Regionen vertreibt.

Den größten Umsatzbeitrag leisten mit 53,9 % Molkerei- und pflanzliche Produkte. Dazu gehören Joghurts, Milchprodukte, Eiscremes oder Getränke pflanzlichen Ursprungs. Spezialisierte Ernährungsprodukte trugen im vergangenen Jahr 29,8 % zum Umsatz bei. Hierzu zählen Babynahrung und medizinische Ernährungsprodukte. 16,3 % entfielen auf das Wassergeschäft. Zu diesem Bereich gehören Marken wie Evian, Volvic und Bonafont.

Wer Danone-Aktien besitzt, erhält fast jedes Jahr mehr Dividende. Selbst in den vergangenen Krisenjahren, wie 2000 bis 2002, 2008 oder 2020 wurde sie nicht gesenkt oder sogar weiter erhöht. Im Mai 2022 zahlte Danone 1,94 Euro je Aktie aus, was derzeit immer noch einer Dividendenrendite von 3,8 % entspricht (22.06.2022).

Gute Finanzkennzahlen und eine Wachstumsinitiative

In den vergangenen zehn Jahren (2012 bis 2021) sind Umsatz und Gewinn von 20.869 Mio. auf 24.242 Mio. Euro beziehungsweise von 1.671 Mio. auf 1.898 Mio. Euro gestiegen. Die Gewinnmarge lag durchschnittlich bei 7,7 %. Die Gesamtkapitalrendite erreichte im Mittel 4,5 % und mit einer Eigenkapitalquote von 38,3 % ist Danone auch finanziell gut aufgestellt.

Mit seinem Wachstum war der Konzern zuletzt nicht mehr zufrieden, sodass ein entsprechendes Programm aufgelegt wurde. Mit „Renew Danone“ will CEO Antoine de Saint-Affrique das Unternehmen auf einen nachhaltigen, profitablen Wachstumspfad zurückführen. Dabei stärkt es die Wettbewerbsfähigkeit, erweitert selektiv die Präsenz, erschließt neue Wachstumsmöglichkeiten und passt das Portfolio an.

Danone-Aktien profitieren von der Inflation

Im ersten Quartal 2022 wuchs der Umsatz aber auch ohne die Maßnahmen bereits um 10,2 % auf 5.657 Mio. Euro. Besonders in der Region China, North Asia & Oceania legte der Umsatz mit 15,3 % stark zu. Danone profitierte unter anderem von höheren Verkaufspreisen, die um 4,9 % gestiegen  sind. Der Absatz kletterte um 2,2 %.

Der Artikel Aktien: Diesen Weltkonzern gibt es jetzt zum Discountpreis! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.