Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 25 Minuten
  • DAX

    14.071,17
    +58,35 (+0,42%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.718,12
    +11,50 (+0,31%)
     
  • Dow Jones 30

    31.535,51
    +603,14 (+1,95%)
     
  • Gold

    1.726,60
    +3,60 (+0,21%)
     
  • EUR/USD

    1,2039
    -0,0020 (-0,17%)
     
  • BTC-EUR

    40.747,27
    +598,13 (+1,49%)
     
  • CMC Crypto 200

    987,07
    +0,42 (+0,04%)
     
  • Öl (Brent)

    60,87
    +0,23 (+0,38%)
     
  • MDAX

    31.976,25
    +75,30 (+0,24%)
     
  • TecDAX

    3.394,60
    +17,04 (+0,50%)
     
  • SDAX

    15.413,79
    -32,12 (-0,21%)
     
  • Nikkei 225

    29.408,17
    -255,33 (-0,86%)
     
  • FTSE 100

    6.623,39
    +34,86 (+0,53%)
     
  • CAC 40

    5.820,15
    +27,36 (+0,47%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.588,83
    0,00 (0,00%)
     

Aktien Asien: Rally geht weiter - Chinas Börsen legen kräftig zu

·Lesedauer: 1 Min.

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI (dpa-AFX) - Im Kielwasser der Rekordjagd an den US-Börsen hält auch der Aufwärtstrend an Asiens wichtigsten Aktienmärkten an. Moderaten Gewinnen in Japan stand ein deutliches Plus an Chinas Handelsplätzen gegenüber. In der Sonderverwaltungszone Hongkong blieben die Kurse indes erneut hinter der guten Entwicklung an Chinas Festlandsbörsen zurück.

"Die Rally geht weiter", titelten die Analysten der Commerzbank mit Blick auf erneute Rekordstände der wichtigsten Aktienindizes an der Wall Street. Die Kurse profitierten davon, dass die neue US-Finanzministerin Janet Yellen nicht nur den Kongress zur Verabschiedung eines billionenschweren Konjunkturpakets gedrängt, sondern auch Inflationsängste beschwichtigt habe. Die ehemalige Notenbankchefin habe betont, dass nicht eine zu starke Stimulierung, sondern zu wenig Unterstützung für kleinere Unternehmen sowie gegen die Arbeitslosigkeit das größte Wirtschaftsrisiko seien.

Der Tokioter Nikkei 225 <JP9010C00002> <XC0009692440> schloss am Dienstag 0,40 Prozent fester bei 29 505,93 Punkten. Bereits zu Wochenbeginn war der japanische Leitindex erstmals seit 1990 wieder über 29 000 Punkte geklettert.

Der CSI-300-Index <CNM0000001Y0> mit den 300 größten Unternehmen, die an Chinas Festlandsbörsen gelistet sind, zog sogar um 2,19 Prozent auf 5686,25 Punkte an. Dagegen kam der Hongkonger Hang Seng <HK0000004322> erneut nur wenig von der Stelle: Zuletzt stand ein minimales Plus von 0,01 Prozent auf 29 323,75 Zähler zu Buche.