Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    39.594,39
    -4,61 (-0,01%)
     
  • Dow Jones 30

    40.459,76
    +44,32 (+0,11%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.630,79
    -1.504,45 (-2,42%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.357,32
    -27,94 (-2,02%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.022,94
    +15,37 (+0,09%)
     
  • S&P 500

    5.566,65
    +2,24 (+0,04%)
     

Aktien Asien/Pazifik: Wenig Bewegung - Nur Japan klar im Plus

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY (dpa-AFX) -Die wichtigsten asiatischen Börsen haben sich am Dienstag überwiegend wenig von der Stelle bewegt. Die nahenden US-Inflationsdaten, die von großer Bedeutung für den Zinsentscheid der US-Notenbank Fed kommende Woche sind, mahnten die Anleger zur Vorsicht. Lediglich in Japan ging es mit den Kursen klar bergauf.

Der CSI 300 CNM0000001Y0, der die Aktienkurse der größten Unternehmen an den chinesischen Börsen Shanghai und Shenzen abbildet, sank um 0,2 Prozent auf 3761,99 Punkte. Er hatte zu Wochenbeginn noch von Preisdaten sowie der Ankündigung weiterer wirtschaftlicher Stimulierungsmaßnahmen profitiert.

Für den Hang-Seng-Index HK0000004322 der chinesischen Sonderverwaltungsregion Hongkong ging es um weitere 0,1 Prozent auf 18 089,22 Zähler nach unten. Hier bremste die trotz der Rally an der US-Technologiebörse Nasdaq anhaltende Schwäche der schwer gewichteten Technologietitel. Das galt auch für die Aktien des Amazon-Konkurrenten Alibaba.

Dagegen schaffte der vortags ebenfalls schwächelnde Nikkei 225 JP9010C00002XC0009692440 ein Plus von einem Prozent auf 32 776,37 Punkte. Am Montag hatte der Tokioter Leitindex unter der Aussicht auf möglicherweise steigende heimische Leitzinsen gelitten.

Der australische Leitindex S&P ASX 200 XC0006013624 gewann nach einem freundlichen Wochenauftakt weitere 0,2 Prozent auf 7205,30 Punkte. Daten zeigten derweil einen weiteren Rückgang des Verbrauchervertrauens.