Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 22 Minuten

Aktien Asien/Pazifik: Meist Gewinne - Börse Neuseelands leidet unter Zinsschritt

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY (dpa-AFX) -Die asiatischen Aktienmärkte haben am Mittwoch wieder zugelegt. Dabei blieben die Veränderungen erneut überschaubar. In Japan wurde wegen des Arbeitsdank-Tages nicht gehandelt.

Die asiatischen Börsen folgten mit ihren Gewinnen den Vorgaben der Wall Street. Die australische Börse schloss sich der allgemeinen Tendenz an, obwohl Konjunkturdaten enttäuschend ausgefallen waren. Die vorläufigen Einkaufsmanagerindizes für November hatten die Erwartungen verfehlt, wie die Marktstrategen der Deutschen Bank anmerkten. Vor allem der Index für den Dienstleistungssektor habe enttäuscht. Der S&P ASX 200 XC0006013624 legte trotzdem um 0,7 Prozent auf 7231,77 Punkte zu.

Die neuseeländische Börse verzeichnete dagegen Verluste. Die Marktstrategen der Deutschen Banken verwiesen auf die überraschend starke Zinsanhebung um 75 Basispunkte. Damit habe die Notenbank des Neuseelands ihren bislang stärksten Zinsschritt unternommen, da sie die Inflation bislang nicht unter Kontrolle bekommen habe. Der Schritte habe die Anleiherenditen deutlich nach oben getrieben.

Besser sah es an den chinesischen Börsen aus. In der Sonderverwaltungszone Hongkong kletterte der Hang Seng HK0000004322 zuletzt um 0,63 Prozent auf 17 533,33 Punkte. Der CSI-300-Index CNM0000001Y0 mit den 300 wichtigsten chinesischen Unternehmen an den chinesischen Festlandbörsen notierte leicht im Plus.