Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.257,04
    -660,94 (-4,15%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.089,58
    -203,66 (-4,74%)
     
  • Dow Jones 30

    34.899,34
    -905,04 (-2,53%)
     
  • Gold

    1.788,10
    +1,20 (+0,07%)
     
  • EUR/USD

    1,1322
    +0,0110 (+0,99%)
     
  • BTC-EUR

    47.944,97
    -530,93 (-1,10%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.365,60
    -89,82 (-6,17%)
     
  • Öl (Brent)

    68,15
    -10,24 (-13,06%)
     
  • MDAX

    33.849,95
    -1.162,06 (-3,32%)
     
  • TecDAX

    3.821,83
    -48,44 (-1,25%)
     
  • SDAX

    16.307,70
    -444,45 (-2,65%)
     
  • Nikkei 225

    28.751,62
    -747,66 (-2,53%)
     
  • FTSE 100

    7.044,03
    -266,34 (-3,64%)
     
  • CAC 40

    6.739,73
    -336,14 (-4,75%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.491,66
    -353,57 (-2,23%)
     

Aktien Asien/Pazifik: Weitere Gewinne vor dem Wochenende - CSI 300 schwächelt

·Lesedauer: 2 Min.

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY (dpa-AFX) - Die wichtigsten asiatischen Aktienmärkte haben am Freitag erneut überwiegend zugelegt. Nur die chinesischen Festlandsbörsen verzeichneten moderate Verluste.

Marktbeobachtern zufolge lässt der Schock wegen der jüngsten Inflationsentwicklung in den USA langsam nach. Am Mittwoch war bekannt geworden, dass die Verbraucherpreise in der weltgrößten Volkswirtschaft im Oktober überraschend stark gestiegen waren. Dies hatte Sorgen vor einer Leitzinsanhebung durch die US-Notenbank Fed geschürt.

Steigende Zinsen sind Gift für Aktien, da sie festverzinsliche Wertpapiere wie Anleihen als Anlage attraktiver machen. Die Inflationsentwicklung werde aber nur dann ein Risiko für die Aktienmärkte, wenn die Fed mit ihrer Einschätzung, dies sei ein vorübergehendes Phänomen, komplett daneben liegen sollte, erklärte ein Experte.

Der japanische Leitindex Nikkei 225 <JP9010C00002> <XC0009692440> schloss 1,13 Prozent fester bei 29 609,97 Punkten. Er profitierte auch von der anhaltenden Schwäche des Yen gegenüber dem US-Dollar, was japanische Güter für ausländische Käufer tendenziell verbilligt. Die Aktien von Toshiba <JP3592200004> schlossen nach zwischenzeitlichen Gewinnen knapp zwei Prozent im Minus. Der Technologierise will sich in drei Unternehmen aufspalten. Auf diese Weise hofft die seit längerem strauchelnde Unternehmensgruppe, die Profitabilität in Schlüsselbereichen zu stärken.

An den chinesischen Börsen fiel die Entwicklung bei insgesamt wenig Bewegung uneinheitlich aus. Der CSI-300-Index <CNM0000001Y0>, der die 300 wichtigsten Unternehmen vom chinesischen Festland umfasst, sank zuletzt um 0,21 Prozent auf 4888,37 Punkte. Am Vortag hatte er noch von Spekulationen profitiert, dass der Staat die Liquiditätsengpässe angeschlagener Immobilienkonzerne wie Evergrande lindern wolle. In der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong gewann der Hang-Seng-Index <HK0000004322> am Freitag hingegen 0,14 Prozent auf 25 284,00 Punkte.

Der australische ASX 200 <XC000613624> verabschiedete sich 0,83 Prozent fester mit 7443,00 Punkten ins Wochenende.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.