Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    28.249,24
    +73,37 (+0,26%)
     
  • Dow Jones 30

    32.851,06
    +47,59 (+0,15%)
     
  • BTC-EUR

    23.460,01
    +527,66 (+2,30%)
     
  • CMC Crypto 200

    558,00
    +15,12 (+2,79%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.640,71
    -16,84 (-0,13%)
     
  • S&P 500

    4.141,66
    -3,53 (-0,09%)
     

Aktien Asien/Pazifik: Gewinne im Kielwasser der US-Börsen - Kein Handel in Japan

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY (dpa-AFX) - Asiens wichtigste Börsen sind am Montag den freundlichen US-Aktienmärkten gefolgt. Vor allem in Hongkong ging es mit den Kursen deutlich bergauf. In Japan fand derweil wegen eines Feiertags kein Handel statt.

Die Wall Street, die zuletzt noch von den Sorgen über die Inflation und eine drohende deutliche US-Leitzinsanhebung belastet worden sei, habe am Freitag nach starken Einzelhandelsumsätzen und einer Erholung des Michigan-Konsumklimas eine beeindruckende Rally hingelegt, schrieb Analyst Jeffrey Halley vom Broker Oanda. Dies habe die Risikobereitschaft der Anleger befeuert, was den "üblichen Verdächtigen" wie dem Euro und dem australischen Dollar Auftrieb gegeben habe. Auch die Rohstoffpreise hätten sich etwas erholt.

Der CSI-300-Index <CNM0000001Y0> mit den 300 wichtigsten Unternehmen des chinesischen Festlands legte zuletzt um 1,04 Prozent auf 4292,59 Punkte zu. Der Hang-Seng-Index <HK0000004322> der Sonderverwaltungszone Hongkong gewann sogar 2,45 Prozent auf 20 795,00 Punkte.

Für den australischen S&P/ASX 200 <XC0006013624> ging es um 1,23 Prozent auf 6687,10 Zähler hoch - hier überwogen die anziehenden Rohstoffpreise offenbar den Anstieg des australischen Dollar. Eine steigende Landeswährung ist üblicherweise ungünstig für die Exporte eines Landes.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.