Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 20 Minuten
  • DAX

    13.673,92
    +47,21 (+0,35%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.754,91
    -1,15 (-0,03%)
     
  • Dow Jones 30

    33.980,32
    -171,69 (-0,50%)
     
  • Gold

    1.776,80
    +0,10 (+0,01%)
     
  • EUR/USD

    1,0176
    -0,0004 (-0,0407%)
     
  • BTC-EUR

    23.033,57
    -512,95 (-2,18%)
     
  • CMC Crypto 200

    557,46
    -15,36 (-2,68%)
     
  • Öl (Brent)

    87,95
    -0,16 (-0,18%)
     
  • MDAX

    27.653,89
    +110,73 (+0,40%)
     
  • TecDAX

    3.136,41
    +2,38 (+0,08%)
     
  • SDAX

    12.987,07
    +80,06 (+0,62%)
     
  • Nikkei 225

    28.942,14
    -280,63 (-0,96%)
     
  • FTSE 100

    7.497,72
    -18,03 (-0,24%)
     
  • CAC 40

    6.534,14
    +5,82 (+0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.938,12
    -164,43 (-1,25%)
     

Warum die Aktie von Walt Disney 2022 31 % korrigiert ist

Rollercoaster Turnaround Freizeitpark Walt Disney Aktie
Rollercoaster Turnaround Freizeitpark Walt Disney Aktie

Die Aktie von Walt Disney (WKN: 855686) ist im bisherigen Börsenjahr 2022 noch nicht so richtig in den Tritt gekommen. Seit Jahresanfang liegt das Minus bei ca. 31 %. Zumindest in Euro. In US-Dollar dürfte es noch ein wenig schwächer sein.

Aber was ist der Grund, warum Walt Disney das nicht schafft, was auch während der COVID-19-Pandemie nicht gelungen ist? Eine spannende Frage, der wir heute auf den Grund gehen wollen.

Walt Disney: Viel Hoffnung, wenig geliefert?

Bei der Aktie von Walt Disney hat es im Jahr 2022 eine Menge Hoffnung gegeben, die sich offensichtlich noch nicht in einer soliden Aktienkursperformance manifestieren konnte. Das ist zumindest ein Zwischenfazit. Es ging um einen Turnaround in einer sich zunehmend öffnenden Welt. Aber eine erste Bremse zeichnete sich bereits an anderer Stelle ab.

Walt Disney ist ein wenig abgestraft worden, weil die Investoren plötzlich nicht mehr an das Streaming glauben. Das, was zuvor der Wachstumsmotor war, ist nicht mehr unbedingt gefragt. Tech, Corona-Geschäftsmodelle und Wachstum sind in diesem Markt nicht mehr so beliebt. Wobei das Management weitere Fortschritte gemacht hat. Immerhin kletterten die Abonnentenzahlen auf 205,6 Mio. konzernübergreifend und zum Ende des zweiten Quartals in diesem Fiskaljahr. Das ist mehr, als Konkurrenten schafften. Oder der Gesamtmarkt erwartete.

Bemerkenswert ist daher eigentlich, dass die Value-These weiterhin nicht aufgeht. Walt Disney hat im zweiten Quartal ein Ergebnis je Aktie von 1,08 US-Dollar bereinigt und auf Non-GAAP-Basis ausgewiesen. Damit ist man immerhin profitabel. Aber es konnten nicht die Erwartungen des Marktes übertroffen werden. Augenscheinlich reicht das mitsamt dem Meiden von Streaming-Aktien, damit auch 2022 nicht so erfolgreich ist.

Viel Potenzial!

Allerdings ist Walt Disney weiterhin eine vielversprechende Aktie. Bemerkenswert ist, dass das Streaming-Wachstum sogar jetzt in dieser schwierigen Zeit anhält. Zudem hat das Management mit Top-Content-Drops in diesem Jahr die Zuschauer bereits verzaubert. Star Wars und auch andere Franchises sind bedient worden.

Aber es bleibt trotzdem ein wenig holprig und kurz- bis mittelfristig unsicher. Das führte in diesem Jahr zu einer schwächeren Performance. Oder in einem schwachen Gesamtjahr zu einem Dip oder einer Korrektur, bei der man durchaus überlegen sollte, ob man sie nicht jetzt kaufen möchte.

Der Artikel Warum die Aktie von Walt Disney 2022 31 % korrigiert ist ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Walt Disney und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2024 $145 Call auf Walt Disney und Short January 2024 $155 Call auf Walt Disney.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.