Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.114,36
    +138,81 (+1,16%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.318,20
    +39,16 (+1,19%)
     
  • Dow Jones 30

    28.725,51
    -500,10 (-1,71%)
     
  • Gold

    1.668,30
    -0,30 (-0,02%)
     
  • EUR/USD

    0,9801
    -0,0018 (-0,19%)
     
  • BTC-EUR

    19.668,88
    -558,91 (-2,76%)
     
  • CMC Crypto 200

    443,49
    +0,06 (+0,01%)
     
  • Öl (Brent)

    79,74
    -1,49 (-1,83%)
     
  • MDAX

    22.370,02
    +578,99 (+2,66%)
     
  • TecDAX

    2.670,82
    +63,36 (+2,43%)
     
  • SDAX

    10.522,69
    +261,29 (+2,55%)
     
  • Nikkei 225

    25.937,21
    -484,84 (-1,83%)
     
  • FTSE 100

    6.893,81
    +12,22 (+0,18%)
     
  • CAC 40

    5.762,34
    +85,47 (+1,51%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.575,62
    -161,89 (-1,51%)
     

Aktie kaufen oder verkaufen: Die dritte Option, die zu wenig Beachtung findet

InsurTech-Aktie Chance und Risiken
InsurTech-Aktie Chance und Risiken

Eine Aktie kaufen oder verkaufen: Häufig drehen sich Artikel und Berichte darum. Auch womöglich um die Frage, ob jetzt ein guter Zeitpunkt ist zum Investieren. Im Endeffekt ist dieser Fokus relativ klar und verständlich: Aktivität ist häufig das, was wir lesen wollen. Passivität verbinden wir häufig mit Stillstand. Aber genau das ist der springende Punkt.

Wir können als Fools natürlich konsequent und sukzessive überlegen, welche Aktie wir kaufen wollen. Verkaufen ist in unserem Repertoire hingegen seltener vorhanden. Das gehört zu unserem Pfad in gewisser Weise dazu. Aber das eigentliche Erfolgsrezept bedienen selbst wir relativ selten. Es ist die dritte Option: das Halten.

Nicht nur Aktien kaufen oder verkaufen: Halten ist relevanter!

Bei all dem Hin und Her und den Überlegungen, welche Aktien wir kaufen oder verkaufen können, ist das Halten nicht gerade präsent. Es ist jedoch der essenzielle Wegbereiter, der uns langfristigen Erfolg beschert. Und das ohne ein weiteres Hinzutun.

Nicht umsonst ist unser Ansatz als Buy-and-Hold ein Zweiteiler. Natürlich müssen wir eine Aktie kaufen, um sie zu besitzen. Aber das ist eine Entscheidung unter vielen. Jeden Tag, jeden Monat oder jedes Jahr müssen wir uns bei gleichbleibender Qualität ebenfalls dazu durchringen, sie in unserem Depot zu belassen und von ihren Umsätzen und Ergebnissen zu profitieren. Manchmal auch vom Wachstum, von einer Dividende oder von anderen Qualitätsmerkmalen, auf die wir eben gesetzt haben.

Warren Buffett, der vermutlich erfolgreichste Investor unserer Zeit, ist das beste Beispiel dafür, dass Aktien kaufen oder verkaufen nicht sein Erfolgsmodell darstellt. Er investiert selbst eher selten, verkauft noch seltener. Seine Positionen im Depot von Berkshire Hathaway sind teilweise seit Jahrzehnten vorhanden und werden es auch bleiben. Nicht zu unterschätzen ist daher die Bedeutung des Haltens der Aktien, die wir besitzen. Es ist eigentlich sogar die wichtigere Entscheidung unter diesen drei Möglichkeiten.

Trotzdem: Der langweilige Part

Zugegebenermaßen ist das Halten der eher langweilige Teil. Aber derjenige, der mit dem Zinseszinseffekt das eigene Vermögen aufbaut. Bei uns dreht sich trotzdem auch in Zukunft eine Menge darum, welche Aktie wir kaufen oder verkaufen sollten. Wo wir Potenzial sehen oder eben nicht. Bei all diesen Überlegungen dürfen wir jedoch eines nicht vergessen: Unser Erfolg kommt daher, dass wir uns für Unternehmen entscheiden und an dessen Anteilsscheinen möglichst lange einfach mal festhalten.

Der Artikel Aktie kaufen oder verkaufen: Die dritte Option, die zu wenig Beachtung findet ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2022