Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 34 Minuten
  • Nikkei 225

    29.372,70
    -68,60 (-0,23%)
     
  • Dow Jones 30

    34.299,33
    -94,42 (-0,27%)
     
  • BTC-EUR

    33.058,12
    -864,37 (-2,55%)
     
  • CMC Crypto 200

    996,11
    -14,50 (-1,43%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.072,86
    -101,29 (-0,71%)
     
  • S&P 500

    4.246,59
    -8,56 (-0,20%)
     

Aktie des Hamborner REIT heiß begehrt! Ein Insider kauft, jetzt folgen?

·Lesedauer: 3 Min.
Allianz Dividende BASF

Die Aktie des Hamborner REIT (WKN: A3H233) hat ein Highlight in diesem Jahr bereits hinter sich: Das Management hat die diesjährige Dividende schließlich bereits an die Investoren ausgezahlt. Gemessen an einer Jahresdividende von 0,47 Euro und einem aktuellen Kursniveau von ca. 9,16 Euro (20.05.2021, maßgeblich für alle Kurse und fundamentalen Kennzahlen) gäbe es übrigens weiterhin eine nette Dividendenrendite von 5,12 %. Nur mal so am Rande, das könnte ja schließlich attraktiv sein.

Dass die Aktie des Hamborner REIT heiß begehrt ist, das erkennen wir mit Blick auf andere Schlagzeilen. Wie es scheint, ist nämlich ein Insider derzeit dabei, seine eigene Aktienposition mächtig auszubauen. Riskieren wir einen Blick auf einige spannende Zahlen. Sowie darauf, was Foolishe Investoren davon mitnehmen können und ob das Folgen dieses Beispiels ein cleverer Schritt sein könnte.

Aktie des Hamborner REIT: Insider kauft!

Wie wir mit Blick auf gängige Unternehmensmitteilungen und Tracking-Portale erkennen können, hat es in den vergangenen Tagen und Wochen insbesondere einen Insider gegeben, der mächtig eingekauft hat. Nämlich Niclas Karoff. Eine schnelle Suchmaschinen-Suche offenbart, dass es sich dabei um den Vorstandsvorsitzenden handelt, der beherzt einige Anteilsscheine an dem von ihm geführten Unternehmen eingekauft hat.

Karoff hat zuletzt in drei Tranchen gekauft, wobei die erste auf den 12. April datiert ist. An diesem Datum hat der Vorstandsvorsitzende jedenfalls 10.000 Aktien des Hamborner REIT für 9,20 Euro je Aktie gekauft. Das Volumen belief sich entsprechend auf 92.000 Euro. Weitere Käufe erfolgten in zwei Tranchen am 14.05., wo insgesamt 4.000 Aktien des deutschen Real Estate Investment Trust zu jeweils 8,99 Euro und 8,98 Euro gekauft worden sind. Dieses Volumen belief sich entsprechend auf weitere ca. 35.900 Euro, womit insgesamt fast 130.000 Euro in die eigene Gesellschaft des Vorstandsvorsitzenden flossen.

Über die Beweggründe wissen wir natürlich kaum etwas. Womöglich wollte Karoff einfach seinen eigenen Einsatz bei dem von ihm gelenkten Unternehmen erhöhen. Die spannendere Frage ist jedoch sowieso, ob Foolishe Investoren dem Beispiel folgen sollten.

Weiterhin moderat bewertet

Was wir jedenfalls sagen können, ist, dass die Aktie des Hamborner REIT weiterhin moderat bewertet ist. Wir haben eingangs bereits die Dividendenrendite von über 5 % gesehen, die definitiv ein Qualitätsmerkmal ist. Aber auch ein Kurs-FFO-Verhältnis von ca. 13,5 ist alles andere als teuer und könnte einen näheren Blick wert sein. Zumal der deutsche REIT jetzt unter dem inneren Wert gehandelt wird, was womöglich sogar einen Schnäppchen-Charakter nahelegt.

Für Investoren, die auf der Suche nach günstigen Aktien mit einem soliden, langfristigen Renditepotenzial sind, könnte die Aktie des Hamborner REIT entsprechend attraktiv sein. Für Einkommensinvestoren ebenfalls, wenn wir bedenken, dass der deutsche Real Estate Investment Trust seit über zwei Jahrzehnten konsequent stabil ausschüttet. Und selbst kleinere operative Einbrüche in Zeiten von COVID-19 die Dividende kaum ernsthaft in Gefahr bringen dürften.

Der Artikel Aktie des Hamborner REIT heiß begehrt! Ein Insider kauft, jetzt folgen? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien der Hamborner REIT. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021