Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.448,04
    -279,63 (-1,78%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.083,37
    -74,77 (-1,80%)
     
  • Dow Jones 30

    33.290,08
    -533,37 (-1,58%)
     
  • Gold

    1.763,90
    -10,90 (-0,61%)
     
  • EUR/USD

    1,1865
    -0,0045 (-0,38%)
     
  • BTC-EUR

    29.877,74
    -565,13 (-1,86%)
     
  • CMC Crypto 200

    888,52
    -51,42 (-5,47%)
     
  • Öl (Brent)

    71,50
    +0,46 (+0,65%)
     
  • MDAX

    34.022,52
    -200,17 (-0,58%)
     
  • TecDAX

    3.489,37
    -18,59 (-0,53%)
     
  • SDAX

    16.004,92
    -165,43 (-1,02%)
     
  • Nikkei 225

    28.964,08
    -54,25 (-0,19%)
     
  • FTSE 100

    7.017,47
    -135,96 (-1,90%)
     
  • CAC 40

    6.569,16
    -97,10 (-1,46%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.030,38
    -130,97 (-0,92%)
     

Bei dieser Aktie haben Insider kräftig zugekauft. Solltest du das auch tun?

·Lesedauer: 3 Min.

Wenn Vorstände und Aufsichtsräte Aktien ihrer Unternehmen kaufen, ist das meist ein gutes Zeichen. Denn wer könnte die Zukunftsaussichten besser einschätzen als die Unternehmensinsider selbst?

Ein Unternehmen, dessen Manager in den vergangenen Monaten kräftig Aktien gekauft hat, ist HelloFresh (WKN: A16140). Dort hat in diesem Jahr der Finanzvorstand Christian Gärtner in zahlreichen Transaktionen Aktien im Wert von mehr als 100.000 Euro gekauft. Tatsächlich hat Gärtner sogar praktisch das gesamte vergangene Jahr über HelloFresh-Aktien gekauft. Ein Grund dafür ist sicherlich das kräftige Wachstum. HelloFresh ist extrem stark in das laufende Jahr gestartet, wie die Zahlen für das erste Quartal belegen.

HelloFresh verdoppelt den Umsatz

Gegenüber dem Vorjahreszeitraum hat sich der Umsatz in den ersten drei Monaten des Jahres mehr als verdoppelt. Dabei war das Vorjahresquartal mit einem Umsatzanstieg von 66 % bereits extrem stark. Noch besser aber hat sich der Nachsteuergewinn entwickelt. Hier ging es von knapp 40 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum auf mehr als 101 Mio. Euro rauf! Je Aktie ist nun ein Gewinn von 0,56 Euro übrig geblieben.

Da das erste Quartal bereits extrem kräftiges Wachstum mit sich gebracht hat, musste die erst wenige Monate alte Prognose für das Gesamtjahr deutlich nach oben korrigiert werden. Wer sich schon länger mit HelloFresh beschäftigt, wird diesen Trend bereits kennen. Denn allein im vergangenen Jahr wurde die Prognose ganze fünfmal angehoben. Laut aktueller Prognose erwartet HelloFresh nun im laufenden Geschäftsjahr einen Umsatzanstieg von 35 bis 45 %. Das dürfte auch den Gewinn je Aktie weiter in die Höhe treiben.

Aber warum erwartet HelloFresh eigentlich nur ein Wachstum um bis zu 45 %, wenn doch der Umsatz im ersten Quartal schon mehr als verdoppelt wurde?

Ein Insider kauft kräftig Aktien

HelloFresh will sich damit wahrscheinlich gegen negative Überraschungen absichern. Denn noch ist nicht abzusehen, wie sich das Kundenverhalten ändern wird, wenn der Lockdown in allen Märkten endet. Zudem hat der Lockdown im vergangenen Jahr dafür gesorgt, dass die Sommermonate ungewöhnlich stark waren. In normalen Jahren ist das Geschäft in diesen Monaten schwächer, da viele Kunden ihr Abo pausieren, während sie im Urlaub sind. In diesem Jahr könnte sich in vielen Märkten daher wieder das normale Verhalten zeigen und die Wachstumsraten belasten.

Abgefedert wird dieser Effekt allerdings durch die geografische Expansion. HelloFresh expandiert Jahr für Jahr in weitere Länder und erschließt sich damit einen größeren Kundenstamm. Gleichzeitig arbeitet HelloFresh ständig daran, das Angebot in bestehenden Märkten auszuweiten, um die Zielgruppe zu erweitern und damit das Wachstumspotenzial zu vergrößern. Langfristig betrachtet muss man sich also über die Wachstumsaussichten keine Sorgen machen. Dass ein Insider regelmäßig Aktien an der Börse zukauft, obwohl der Aktienkurs im vergangenen Jahr um mehr als 70 % gestiegen ist (Stand: 07.05.2021), ist sicherlich auch ein Zeichen, wie optimistisch das Management in die Zukunft blickt.

Der Artikel Bei dieser Aktie haben Insider kräftig zugekauft. Solltest du das auch tun? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dennis Zeipert besitzt HelloFresh-Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.