Deutsche Märkte geschlossen

Warum die Aktie von General Mills bis jetzt in 2022 15,4 % an Wert zugelegt hat

Börse Wall Street Ausschüttungen REIT
Börse Wall Street Ausschüttungen REIT

Die Aktie von General Mills (WKN: 853862) hat seit Jahresanfang um 15,4 % zugelegt. Zwar ist das nicht der Wert, den wir bis Ende des ersten Halbjahres zwangsläufig als absolut korrekt ansehen können. Das liegt allerdings daran, dass ich diesen Artikel nicht erst Ende dieses Monats verfasst habe.

Etwas Volatilität könnte es daher noch geben. Trotzdem ist das erste Halbjahr für die Aktie von General Mills unterm Strich ein Erfolg. Woran das liegt? Das wollen wir uns heute etwas näher ansehen. Jedenfalls ist das Marktumfeld für den US-amerikanischen Lebensmittelkonzern vorteilhaft geblieben.

General Mills: Ausspielen der Stärke

Die Aktie von General Mills konnte primär aus einem Grund deutlich zweistellig zulegen: wegen der Inflation. Zunächst gab es Sorgen, dass der Lebensmittelkonzern mit einem schwierigeren Marktumfeld zu kämpfen haben könnte. Die Pandemie endete mehr oder minder, zumindest im Alltag vieler Verbraucher. Eine mögliche Belastung, die jedoch durch steigende Inflation gelöst worden ist.

Vielleicht fragst du dich jetzt: Warum denn eigentlich? Die einfache Antwort darauf: Es gibt eine gewisse Pricing-Power, die Lebensmittelkonzerne wie General Mills jetzt besitzen. Gerade bei markenstarken Produkten wie Lebensmitteln oder im Falle des US-Konzerns die Cornflakes, Old El Paso oder auch Häagen-Dazs kann das Management etwas an der Preisschraube drehen, ohne dass die Verbraucher oder der Einzelhandel unbedingt auf die Barrikaden gehen.

Das bedeutet, dass es ein ausgleichendes Wachstum geben kann, das zumindest die teurer werdenden Rohstoffpreise kompensiert. Aber auch, dass ein Ausgleich möglich ist, was das Ergebnis je Aktie betrifft. Die Aktie schlägt dann wiederum auch operativ die Inflation.

General Mills ist daher eine gute Qualitätsaktie, die Pricing-Power in Zeiten der Inflation hat. Das zeigte sich auch in den vergangenen Quartalen. Neue Zahlen standen zwar zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels noch aus. In den vorherigen wuchs das Ergebnis je Aktie jedoch auf verwässerter Basis um 13 % im Jahresvergleich. Das zeigt, wie der Schutz gegen die Inflation funktionieren kann.

Anfangs eine günstige Bewertung

Positiv sprach für die Aktie von General Mills auch die anfängliche Bewertung. Der US-Lebensmittelkonzern wird selbst heute mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von gerade einmal 19 bei einer Dividendenrendite von 2,9 % bepreist. Mit einem Discount von 15 % war die Aktie vorher eben günstiger. Selbst jetzt könnte die Aktie noch immer attraktiv sein. Auch wenn die offenkundig günstigen Zeitpunkte zunächst eigentlich eher vorbei sind.

Der Artikel Warum die Aktie von General Mills bis jetzt in 2022 15,4 % an Wert zugelegt hat ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von General Mills. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.