Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    38.900,02
    +253,91 (+0,66%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,29 (+0,01%)
     
  • Bitcoin EUR

    64.142,36
    +1.022,92 (+1,62%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.497,18
    +12,98 (+0,87%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,79 (+1,10%)
     
  • S&P 500

    5.304,72
    +36,88 (+0,70%)
     

AKTIE IM FOKUS: Zalando egalisiert Jahresplus - Experten sehen noch Fragezeichen

FRANKFURT (dpa-AFX) -Die schon vor den Quartalszahlen schwachen Papiere des Internet-Modehändlers Zalando DE000ZAL1111 haben am Donnerstag auf die Veröffentlichung der Quartalsresultate nochmals deutlich negativ reagiert. Sie rutschten auf den tiefsten Stand seit Ende 2022 und verloren als Schlusslicht im moderat schwächeren Dax DE0008469008 zuletzt 7,7 Prozent auf 32,35 Euro. Nicht allzu weit darunter, bei 31,71 Euro verläuft die 200-Tage-Linie für den längerfristigen Trend.

Ein Händler bezeichnete das Zahlenwerk von Zalando als durchwachsen, allerdings hatte er im Xetra-Handel eher mit einer Kurserholung gerechnet angesichts der jüngsten Verluste.

Zalando konnte trotz hoher Inflation und eines wirtschaftlich schwierigen Umfelds seine Verluste im ersten Jahresviertel deutlich verringern. Die Nachfrage der Kunden war robust, dazu sanken die Kosten pro Bestellung dank größerer Warenkörbe. Außerdem wächst das Geschäft mit Partnern, die mehr Produkte auf der Plattform verkauft haben.

Analystin Georgina Johanan von JPMorgan sah die Zalando-Zahlen weitgehend im Rahmen der Erwartungen, wobei die Qualität der Ergebnisse etwas besser gewesen sei als von ihr gedacht. Aber hinter dem Ausblick auf das zweite Quartal stehe ein Fragezeichen, denn konkrete Aussagen zum aktuellen Handel habe Zalando bisher kaum gemacht, bemängelte die Expertin. Weil die Lagerbestände im ersten Quartal zudem noch immer hoch gewesen seien, könnte dies nun Gefahren mit sich bringen für die Erwartungen an das zweite Quartal.

Stifel-Experte Benjamin Kohnke betonte, dass das erste Quartal für Zalando kein allzu wichtiges sei. Mehr Klarheit habe man für gewöhnlich mit den Zahlen für das zweite Quartal.