Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.587,36
    +124,64 (+0,81%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.182,91
    +33,85 (+0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    35.294,76
    +382,20 (+1,09%)
     
  • Gold

    1.768,10
    -29,80 (-1,66%)
     
  • EUR/USD

    1,1606
    +0,0005 (+0,05%)
     
  • BTC-EUR

    52.692,20
    +1.032,44 (+2,00%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.464,06
    +57,32 (+4,07%)
     
  • Öl (Brent)

    82,66
    +1,35 (+1,66%)
     
  • MDAX

    34.358,41
    +188,95 (+0,55%)
     
  • TecDAX

    3.726,24
    +14,82 (+0,40%)
     
  • SDAX

    16.622,93
    +160,30 (+0,97%)
     
  • Nikkei 225

    29.068,63
    +517,70 (+1,81%)
     
  • FTSE 100

    7.234,03
    +26,32 (+0,37%)
     
  • CAC 40

    6.727,52
    +42,31 (+0,63%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.897,34
    +73,91 (+0,50%)
     

AKTIE IM FOKUS: Wacker Chemie laufen in Richtung Hoch von Anfang 2018

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Mit einem Plus von 5,3 Prozent sind die Papiere von Wacker Chemie <DE000WCH8881> am Mittwoch an der MDax <DE0008467416>-Spitze wieder näher an ihr vor knapp drei Wochen erreichtes Zwischenhoch herangelaufen. Darüber winkt ein Hoch seit Anfang 2018.

Seit ihrem Coronacrash auf fast 30 Euro aus dem März 2020 befinden sich die Aktien in einem intakten Aufwärtstrend. Der Kurs hat sich seitdem mehr als verfünffacht.

Nach dem jüngsten Sprung der Polysilizium-Preise von 13 Prozent im Wochenvergleich sieht Analyst Markus Mayer von der Baader Bank nun auch bei den 2022er-Marktschätzungen für Wacker Chemie noch Spielraum nach oben. Er rät weiter zum Kauf der Papiere mit Kursziel 165 Euro. Zuletzt kosteten sie 157,65 Euro.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.