Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.930,32
    -24,16 (-0,13%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.955,01
    -11,67 (-0,23%)
     
  • Dow Jones 30

    37.983,24
    -475,84 (-1,24%)
     
  • Gold

    2.360,20
    -12,50 (-0,53%)
     
  • EUR/USD

    1,0646
    -0,0085 (-0,79%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.984,52
    -3.448,78 (-5,44%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    85,45
    +0,43 (+0,51%)
     
  • MDAX

    26.576,83
    -126,35 (-0,47%)
     
  • TecDAX

    3.326,26
    -28,04 (-0,84%)
     
  • SDAX

    14.348,47
    -153,01 (-1,06%)
     
  • Nikkei 225

    39.523,55
    +80,92 (+0,21%)
     
  • FTSE 100

    7.995,58
    +71,78 (+0,91%)
     
  • CAC 40

    8.010,83
    -12,91 (-0,16%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.175,09
    -267,10 (-1,62%)
     

AKTIE IM FOKUS: Volkswagen (VW) fallen ans Dax-Ende - China-Sorgen belasten

FRANKFURT (dpa-AFX) -Die Vorzugsaktien von Volkswagen (VW) DE0007664039 haben im Handelsverlauf am Mittwoch ihre kompletten Vortagesgewinne wieder eingebüßt. Die Papiere des Autobauers fielen zuletzt um 4,7 Prozent auf 115,24 Euro und rutschten damit an das Dax-Ende DE0008469008. Der deutsche Leitindex legte etwas zu.

Nachdem im frühen Handel die detaillierten Jahreszahlen von VW noch für ein Plus von 0,6 Prozent gesorgt hatten, rückten im weiteren Verlauf die Sorgen über das China-Geschäft in den Blick. Wegen des anhaltend scharfen Wettbewerbs gehen die Wolfsburger auch in diesem Jahr von einem weiteren Gewinnrückgang in ihrem wichtigsten Einzelmarkt aus.

Am Nachmittag dann sorgten Aussagen des Finanzchefs für weiteren Abgabedruck. Demnach ist Volkswagen bereit, in diesem und im nächsten Jahr weiter Marktanteile auf dem größten Automarkt der Welt aufzugeben, um das Elektroautogeschäft langfristig zu verbessern.