Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 56 Minuten
  • DAX

    11.543,46
    -17,05 (-0,15%)
     
  • Euro Stoxx 50

    2.941,90
    -21,64 (-0,73%)
     
  • Dow Jones 30

    26.500,91
    -19,04 (-0,07%)
     
  • Gold

    1.864,70
    -14,50 (-0,77%)
     
  • EUR/USD

    1,1715
    -0,0034 (-0,29%)
     
  • BTC-EUR

    11.217,61
    +13,77 (+0,12%)
     
  • CMC Crypto 200

    259,31
    +16,63 (+6,85%)
     
  • Öl (Brent)

    35,20
    -2,19 (-5,86%)
     
  • MDAX

    25.818,15
    -65,98 (-0,25%)
     
  • TecDAX

    2.831,13
    +1,82 (+0,06%)
     
  • SDAX

    11.508,82
    +52,30 (+0,46%)
     
  • Nikkei 225

    23.331,94
    -86,57 (-0,37%)
     
  • FTSE 100

    5.573,83
    -8,97 (-0,16%)
     
  • CAC 40

    4.544,43
    -26,69 (-0,58%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.083,72
    +78,85 (+0,72%)
     

AKTIE IM FOKUS: Verkauf bringt Gea-Aktie nach Rücksetzer wieder etwas voran

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Nach einem rund neunprozentigen Rückfall der Gea <DE0006602006>-Aktien vom September-Hoch haben sich die Anteilsscheine am Dienstag wieder etwas erholt. Der Verkauf des Kompressorenhersteller Gea Bock an die Nord Holding kam am Markt gut an. Der Kurs des Anlagenherstellers rückte um 2,4 Prozent auf 29,94 Euro vor.

Gea habe bereits auf einem Kapitalmarkttag im September den Verkauf der Tochter in Aussicht gestellt, sagte ein Händler. Allerdings handele es sich um einen eher kleinen Deal. Gea Bock setzte im Geschäftsjahr 2019 knapp 90 Millionen Euro um - bei einem Umsatz der Gea Group von knapp 4,9 Milliarden Euro. Entsprechend dürfte sich auch der erzielte Erlös in Grenzen halten.