Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.335,68
    +49,11 (+0,37%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.527,79
    +16,85 (+0,48%)
     
  • Dow Jones 30

    29.910,37
    +37,90 (+0,13%)
     
  • Gold

    1.788,10
    -23,10 (-1,28%)
     
  • EUR/USD

    1,1970
    +0,0057 (+0,48%)
     
  • BTC-EUR

    14.873,76
    +164,12 (+1,12%)
     
  • CMC Crypto 200

    333,27
    -4,23 (-1,25%)
     
  • Öl (Brent)

    45,53
    -0,18 (-0,39%)
     
  • MDAX

    29.374,63
    +228,52 (+0,78%)
     
  • TecDAX

    3.128,52
    +43,04 (+1,39%)
     
  • SDAX

    13.835,35
    +136,47 (+1,00%)
     
  • Nikkei 225

    26.644,71
    +107,40 (+0,40%)
     
  • FTSE 100

    6.367,58
    +4,65 (+0,07%)
     
  • CAC 40

    5.598,18
    +31,39 (+0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.205,85
    +111,44 (+0,92%)
     

AKTIE IM FOKUS: Stabilus im Blick - Händler: Ausblick ein wenig durchwachsen

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Stabilus <LU1066226637>-Aktien könnten am Freitag nach dem Jahresausblick des Autozulieferers einen Blick wert sein. Demnach soll der Umsatz im seit Anfang Oktober laufenden Geschäftsjahr 850 bis 900 Millionen Euro erreichen. Für die bereinigte Gewinnmarge vor Zinsen und Steuern (Ebit) plant das Management aktuell mit 12 bis 13 Prozent. Ein Händler sprach in einer ersten Reaktion von einem eher durchwachsenen Ausblick.

So liegt die Umsatzprognose im Rahmen der durchschnittlichen Analystenschätzung, wobei diese sich mit rund 890 Millionen Euro eher am oberen Ende der vom Unternehmensspanne bewegt. Dem Händler zufolge ist das im aktuell unsicheren Umfeld aber recht solide, allerdings hätten die Analysten zuletzt im Mittel bei der bereinigten Ebit-Marge etwas mehr als 13 Prozent erhofft.

Es muss sich also zeigen, ob der jüngste Schwung der Aktienkursentwicklung andauert. So notieren die Papiere aktuell auf dem höchsten Niveau seit Anfang Februar. Seit dem Corona-Tief im März hat sich der Kurs verdoppelt.