Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden
  • DAX

    14.056,36
    +0,02 (+0,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.709,94
    +5,09 (+0,14%)
     
  • Dow Jones 30

    31.205,33
    +281,19 (+0,91%)
     
  • Gold

    1.704,20
    +3,50 (+0,21%)
     
  • EUR/USD

    1,1945
    -0,0034 (-0,29%)
     
  • BTC-EUR

    40.694,79
    -1.025,25 (-2,46%)
     
  • CMC Crypto 200

    970,70
    -16,51 (-1,67%)
     
  • Öl (Brent)

    65,71
    +1,88 (+2,95%)
     
  • MDAX

    31.164,90
    -144,31 (-0,46%)
     
  • TecDAX

    3.265,90
    -4,68 (-0,14%)
     
  • SDAX

    14.910,72
    -85,62 (-0,57%)
     
  • Nikkei 225

    28.864,32
    -65,78 (-0,23%)
     
  • FTSE 100

    6.703,12
    +52,24 (+0,79%)
     
  • CAC 40

    5.831,40
    +0,75 (+0,01%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.723,47
    -274,33 (-2,11%)
     

AKTIE IM FOKUS: Siltronic reagieren nach Kurssprung verhalten auf höhere Offerte

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Auf die nochmals angehobene Kaufofferte von Globalwafers für Siltronic <DE000WAF3001> haben die Aktien des deutschen Waferherstellers am Montag zunächst nicht mehr positiv reagiert. Auf Tradegate notierten sie zuletzt 0,9 Prozent tiefer zum Xetra-Schluss vom Freitag, als sie bereits um mehr als dreieinhalb Prozent auf 145,20 Euro zugelegt hatten.

Der taiwanesische Chip-Zulieferer Globalwafers bangt nun offenbar um den Erfolg der angestrebten Übernahme. Nicht nur stockte der Konzern den gebotenen Preis erneut auf 145 Euro je Aktie auf, sondern senkte darüber hinaus laut einer Mitteilung auch die Mindestannahmeschwelle auf 50 Prozent und verlängerte die Annahmefrist um zwei Wochen. Eine nochmalige Erhöhung der Offerte schloss GlobalWafers aber aus, wenn die Annahmeschwelle nicht erreicht werde. Stattdessen sollen dann alternative Wachstumspläne verfolgt werden.

Analyst Constantin Hesse von Jefferies geht weiter nicht davon aus, dass Globalwafers die selbst gesetzte Annahmeschwelle bei den Aktionären des deutschen Waferherstellers erreichen werde. Sein von 135 auf 150 Euro angehobenes Kursziel liegt nun etwas über der neuen Offerte. Hesse begründete es aber primär mit seinen höheren Schätzungen, da er für die kommenden drei Jahre von einem besseren Preisumfeld ausgehe.