Deutsche Märkte geschlossen

AKTIE IM FOKUS: Shop Apotheke erholt nach Beruhigungspille von Jefferies

FRANKFURT (dpa-AFX) - Papiere der Shop Apotheke <NL0012044747> haben am Mittwoch mit bis zu 9,5 Prozent Plus gut ein Drittel ihres Vortagesrutsches aufgeholt. Auslöser für den Kursrutsch am Vortag war ein Bericht des Branchenmagazins "Apotheke adhoc", der wieder einmal für Anlegersorgen über den Start der flächendeckenden Einführung des Hoffnungsträgers E-Rezept sorgte.

Analyst Alexander Thiel von Jefferies blieb aber entspannt - sowohl für die Shop Apotheke als auch die von ihm ebenfalls empfohlenen Papiere von Zur Rose <CH0042615283>. Es sei nicht das erste Mal, dass ein Artikel die Aktie mit "irrelevanten Gesichtspunkten" in eine bestimmte Richtung getrieben habe, erinnerte er. Seinen Informationen nach sei bei der Gesellschafterversammlung der Nationalen Agentur für Digitale Medizin (Gematik), die Anlass für den Bericht war, nur noch über Nuancen der kommenden Einführung des E-Rezepts diskutiert worden. Mit Erreichen der weiter bestehenden Qualitätskriterien für die flächendeckende Einführung - 30 000 abgerechnete E-Rezepte und hohe Durchdringung der Software - rechnet Thiel in etwa anderthalb Monaten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.