Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.257,04
    -660,94 (-4,15%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.089,58
    -203,66 (-4,74%)
     
  • Dow Jones 30

    34.899,34
    -905,04 (-2,53%)
     
  • Gold

    1.785,50
    +1,20 (+0,07%)
     
  • EUR/USD

    1,1320
    +0,0108 (+0,96%)
     
  • BTC-EUR

    47.363,22
    -5.051,29 (-9,64%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.365,60
    -89,82 (-6,17%)
     
  • Öl (Brent)

    68,15
    -10,24 (-13,06%)
     
  • MDAX

    33.849,95
    -1.162,06 (-3,32%)
     
  • TecDAX

    3.821,83
    -48,44 (-1,25%)
     
  • SDAX

    16.307,70
    -444,45 (-2,65%)
     
  • Nikkei 225

    28.751,62
    -747,66 (-2,53%)
     
  • FTSE 100

    7.044,03
    -266,34 (-3,64%)
     
  • CAC 40

    6.739,73
    -336,14 (-4,75%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.491,66
    -353,57 (-2,23%)
     

AKTIE IM FOKUS: Secunet-Prognose lässt Aktie abstürzen

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Eine pessimistischere Prognose hat die Anleger von Secunet <DE0007276503> am Montag in die Flucht geschlagen. Die Papiere des IT-Sicherheitsdienstleisters stürzten im frühen Handel um mehr als ein Fünftel ab bis auf 445 Euro. Der im November verbuchte hohe Kurszuwachs, der in einem Rekordhoch von 608 Euro gipfelte, ist damit dahin.

Da der Rückenwind durch die Corona-Pandemie, in der viele Menschen von zuhause aus arbeiteten, nachlasse, dürfte sich das Produktgeschäft etwa mit Lizenzen, Wartung und IT-Unterstützung 2022 auf dem hohen Niveau des laufenden Jahres stabilisieren, hieß es vom Unternehmen. Zudem steckt Secunet reichlich Geld in neue Technologien und neue Mitarbeiter.

Ein Händler sagte am Morgen, der Ausblick von Secunet sei katastrophal. Analyst Felix Ellmann von Warburg Research aber bleibt zuversichtlich: Zwar senkte er sein Kursziel, rät aber weiter zum Kauf. Die neuen Prognosen von Secunet seien typisch konservativ.

Kurz- und mittelfristig trübt sich das Chartbild nun erst einmal ein. Doch selbst der aktuelle Kurseinbruch schmälert die in diesem Jahr bislang ausgesprochen starke Kursentwicklung nur wenig: Das Plus beläuft sich seit Jahresbeginn immer noch auf 79 Prozent.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.