Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.748,18
    +213,62 (+1,15%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.043,02
    +66,89 (+1,34%)
     
  • Dow Jones 30

    40.000,90
    +247,15 (+0,62%)
     
  • Gold

    2.416,00
    -5,90 (-0,24%)
     
  • EUR/USD

    1,0910
    +0,0040 (+0,37%)
     
  • Bitcoin EUR

    54.614,29
    +1.639,21 (+3,09%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.241,77
    +43,20 (+3,63%)
     
  • Öl (Brent)

    82,18
    -0,44 (-0,53%)
     
  • MDAX

    25.904,22
    +156,03 (+0,61%)
     
  • TecDAX

    3.408,93
    +14,12 (+0,42%)
     
  • SDAX

    14.684,96
    +17,14 (+0,12%)
     
  • Nikkei 225

    41.190,68
    -1.033,34 (-2,45%)
     
  • FTSE 100

    8.252,91
    +29,57 (+0,36%)
     
  • CAC 40

    7.724,32
    +97,19 (+1,27%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.398,45
    +115,04 (+0,63%)
     

AKTIE IM FOKUS: Sartorius wieder auf Talfahrt - Tief seit 2020 rückt näher

FRANKFURT (dpa-AFX) -Sartorius DE0007165631 sind am Mittwoch ein weiteres Mal erheblich unter Druck geraten. Sie rutschten mit einem prozentual zweistelligen Verlust in Richtung ihres Ende Oktober erreichten tiefsten Kurses seit April 2020. Zuletzt büßten sie als schwächster Wert im Dax DE0008469008 noch zehn Prozent auf 219,40 Euro ein.

Auch die Anteilsscheine der Tochter Sartorius Stedim Biotech verloren an der Euronext NL0006294274 in ähnlich starkem Ausmaß. Im Sog der Kursverluste von Sartorius erwischte es auch die im Dax notierten Papiere des Diagnostikkonzerns Qiagen NL0015001WM6 mit einem Minus von fast fünf Prozent.

Der Göttinger Biotech-Zulieferer nimmt an diesem Mittwoch an einer Healthcare-Konferenz der Citigroup in London teil. Mitteilungen von Sartorius gab es dazu bislang nicht. Aus dem Handel war zu hören, dass sich Sartorius weiter vorsichtig zur Equipment-Nachfrage geäußert haben könnte.