Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 10 Minuten
  • Nikkei 225

    38.086,36
    -728,20 (-1,88%)
     
  • Dow Jones 30

    38.589,16
    -57,94 (-0,15%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.968,14
    +217,28 (+0,35%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.404,97
    -12,90 (-0,91%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.688,88
    +21,28 (+0,12%)
     
  • S&P 500

    5.431,60
    -2,14 (-0,04%)
     

AKTIE IM FOKUS: Sartorius und Sartorius Stedim unter Druck nach Analystenstudie

FRANKFURT/PARIS (dpa-AFX Broker) -Aktien von Sartorius DE0007165631 und ihrer Tochter Sartorius Stedim FR0013154002 haben am Montag nach einer Analystenstudie von Morgan Stanley unter Druck gestanden. Vorzugsaktien von Sartorius rutschten um mehr als 3 Prozent an auf 329 Euro und näherten sich damit wieder dem jüngsten Jahrestief von 324,40 Euro. Stedim verloren in Paris 2,5 Prozent auf 239,40 Euro.

Experte James Quigley strich seine Empfehlungen für die im Dax DE0008469008 notierten Vorzugsaktien von Sartorius wie auch die Stammaktien. Er stuft beide nun nur noch mit "Equal-weight" ein bei einem Kursziel von 375 Euro für die Vorzüge. Für Stedim, an denen der Göttinger Konzern fast 74 Prozent der Anteile hält, kappte Quigley sein Kursziel auf 285 Euro.

Der Morgan-Stanley-Analyst geht davon aus, dass sich der Abbau der Lagerbestände in der Bioprocess-Branche bis ins vierte Quartal hinziehen wird. Auch zur Finanzierung der jüngst bekannt gegebenen Übernahme von Polyplus wünscht er sich mehr Klarheit.