Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 24 Minuten
  • Nikkei 225

    38.882,27
    -641,28 (-1,62%)
     
  • Dow Jones 30

    37.983,24
    -475,86 (-1,24%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.758,20
    +1.868,47 (+3,12%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.175,09
    -267,11 (-1,62%)
     
  • S&P 500

    5.123,41
    -75,65 (-1,46%)
     

AKTIE IM FOKUS: SAP setzen Rekordlauf fort - JPMorgan mit hohem Kursziel

FRANKFURT (dpa-AFX) -Ein hohes Kursziel der US-Bank JPMorgan hat am Dienstag bei den SAP-Aktien DE0007030009 für Rückenwind gesorgt. Die Rekordjagd ging mit einem Kursanstieg um etwa ein Prozent auf 174,62 Euro weiter. Zeitweise wurden die Titel des mit Abstand wertvollsten Dax-Konzerns erstmals in ihrer Geschichte über 175 Euro gehandelt. JPMorgan traut ihnen mittelfristig einen weiteren Anstieg bis auf 205 Euro zu - das ist aktuell das höchste Ziel der von der Nachrichtenagentur Bloomberg erfassten Experten.

JPMorgan-Analyst Toby Ogg setzte SAP in einer am Dienstag vorliegenden Studie nach drei Monaten wieder auf die "Analyst Focus List". Erst im Dezember hatte er sie noch unter dem Eindruck einer starken Kursentwicklung seit Oktober von der Empfehlungsliste gestrichen. Nach einer Flaute zum Jahresende ging die Kursrally im neuen Jahr dann aber weiter.

Auf dem Niveau von aktuell rund 175 Euro entspricht das Kursziel von 205 Euro noch 17 Prozent Potenzial. Der Softwarekonzern profitiere derzeit von einer Wachstumsbeschleunigung, steigenden Margen und einem verbesserten Barmittelfluss. Dieser werde begünstigt von der laufenden Produktmigration und verstärkt von optimierten Kosten, argumentierte Ogg in seiner am Dienstag vorliegenden Studie.

In einem optimistischen Szenario hält er gar einen Kurs von mehr als 315 Euro für denkbar - auf Basis der Bewertung von US-Branchenunternehmen. In diesem Szenario berücksichtige er eine operative Marge basierend auf dem bereinigten Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) von etwa 35 Prozent und die Perspektive, dass SAP bedeutende Teile des Barmittelflusses in Aktienrückkäufe stecken könnte.

WERBUNG

Zum nächsten größeren Kurstreiber könnte laut Ogg der Kapitalmarkttag des Unternehmens im Juni werden. Dann dürfte es nämlich mehr Details zur Entwicklung des freien Finanzmittelflusses nach 2025 geben.

2024 haben die SAP-Aktien bislang schon ein Viertel an Wert gewonnen, was sie hinter Rheinmetall DE0007030009 zum zweitbesten Dax-Wert DE0008469008 macht. Im vergangenen Jahr hatte SAP mit einem Anstieg von etwas mehr als 40 Prozent ebenfalls zu den besten Dax-Titeln gezählt. Gestützt wurden die Aktien dabei auch vom international guten Lauf im Technologiesektor, der zuletzt von der Fantasie der Anleger für Künstliche Intelligenz (KI) profitierte.

Mit einer Marktkapitalisierung von fast 215 Milliarden Euro ist SAP im Dax der unangefochtene Spitzenreiter, noch weit vor Siemens mit etwas mehr als 140 Milliarden. Im Vergleich zum Geschehen in den USA ist dies aber ein Klacks: Zuletzt hatte dort der Chipkonzern Nvidia US67066G1040 an einem einzigen Handelstag mehr Wertzuwachs verzeichnet als die gesamte Marktkapitalisierung von SAP DE0007164600. Nvidia ist im KI-Universum einer der größten Lieblinge der Anleger.

Der Börsenwert des US-Unternehmens zog seit Ende 2022 um rund 440 Prozent auf rund zwei Billionen Dollar an. Damit zählt Nvidia inzwischen zu den weltweit teuersten Technologieunternehmen - nur Microsoft US5949181045 und Apple US0378331005 sind noch mehr wert. In den vergangenen fünf Jahren summiert sich das Plus sogar auf fast 1900 Prozent; seit Februar 2014 sind es rund 17 000 Prozent. Wer damals 1000 Dollar in Nvidia investierte, besitzt jetzt Aktien für 170 000 Dollar.