Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 27 Minuten
  • DAX

    15.303,53
    +40,42 (+0,26%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.117,72
    +9,70 (+0,24%)
     
  • Dow Jones 30

    34.639,79
    +617,75 (+1,82%)
     
  • Gold

    1.768,80
    +6,10 (+0,35%)
     
  • EUR/USD

    1,1305
    -0,0001 (-0,0113%)
     
  • BTC-EUR

    50.367,86
    -45,45 (-0,09%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.453,10
    +14,22 (+0,99%)
     
  • Öl (Brent)

    68,54
    +2,04 (+3,07%)
     
  • MDAX

    34.034,46
    +260,03 (+0,77%)
     
  • TecDAX

    3.820,90
    +47,68 (+1,26%)
     
  • SDAX

    16.278,73
    +48,10 (+0,30%)
     
  • Nikkei 225

    28.029,57
    +276,20 (+1,00%)
     
  • FTSE 100

    7.153,97
    +24,76 (+0,35%)
     
  • CAC 40

    6.817,80
    +22,05 (+0,32%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.381,32
    +127,27 (+0,83%)
     

AKTIE IM FOKUS: Salzgitter fallen - Hoffnung auf höheren Jahresausblick dahin

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien des Stahlkonzerns Salzgitter <DE0006202005> sind am Freitag nach der Veröffentlichung endgültiger Quartalszahlen vorbörslich unter Druck geraten. Sie fielen auf der Handelsplattform Tradegate im Vergleich zum Xetra-Schluss um 1,5 Prozent auf 31,78 Euro. Auf Xetra waren sie am Vortag nach einer optimistischen Studie der Schweizer Großbank UBS noch um mehr als 4 Prozent gestiegen. Analyst Andrew Jones hatte eine Erhöhung der Prognosen im Zuge der Zahlenvorlage für möglich gehalten. Dies blieb am Freitag nun aber aus.

Salzgitter bestätigte den Jahresausblick, obwohl "Lieferkettenstörungen und deren Auswirkungen (...) seit Ende des Sommerquartals auch einige unserer Konzerngesellschaften" treffen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.