Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 43 Minuten
  • DAX

    15.122,10
    -278,31 (-1,81%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.953,32
    -70,03 (-1,74%)
     
  • Dow Jones 30

    34.742,82
    -34,98 (-0,10%)
     
  • Gold

    1.835,60
    -2,00 (-0,11%)
     
  • EUR/USD

    1,2151
    +0,0016 (+0,13%)
     
  • BTC-EUR

    45.757,39
    -2.935,90 (-6,03%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.469,38
    -91,92 (-5,89%)
     
  • Öl (Brent)

    64,39
    -0,53 (-0,82%)
     
  • MDAX

    31.788,54
    -662,90 (-2,04%)
     
  • TecDAX

    3.294,73
    -66,01 (-1,96%)
     
  • SDAX

    15.697,12
    -313,22 (-1,96%)
     
  • Nikkei 225

    28.608,59
    -909,71 (-3,08%)
     
  • FTSE 100

    6.985,22
    -138,46 (-1,94%)
     
  • CAC 40

    6.274,03
    -111,96 (-1,75%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.401,86
    -350,34 (-2,55%)
     

AKTIE IM FOKUS: Optimistische Aussagen zum laufenden Jahr treiben Gea an

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von Gea <DE0006602006> haben am Donnerstag von zuversichtlichen Aussagen des Managements profitiert. Das brachte ihnen auch charttechnisch neue Aufwärtsimpulse. Gegen Mittag zogen die Papiere des Maschinen- und Anlagenbauers um 1,34 Prozent auf 35,48 Euro hoch und zählten zu den gefragten Werten im MDax <DE0008467416>.

Charttechnisch gesehen überwanden sie so erneut die gleitende 21-Tage-Linie, die den kurzfristigen Trend signalisiert. Tags zuvor hatten die Gea-Papiere knapp unter diesem bei aktuell 35,14 Euro liegendem Niveau geschlossen.

Wie Vorstandschef Stefan Klebert der Nachrichtenagentur Bloomberg sagte, rechnet er damit, "dass die Geschäftsdynamik wieder anzieht ab dem dritten Quartal, wenn die Pandemie dann weitgehend überwunden ist". Zudem erwarte er gewisse Nachholeffekte und will die aktuell gute Lage auch für Zukäufe, womöglich schon in diesem, ansonsten im nächsten Jahr nutzen.

"Nach jahrelangen Restrukturierungen ist Gea nun bereit für Übernahmen, die zudem noch größer sein könnten als die in der Vergangenheit", sagte ein Händler. "Womöglich könnte sich Gea auch noch ambitioniertere Mittelfristziele setzen. Die Einschätzungen zum Jahresauftakt 2021 über den Auftragseingang, die Umsätze und operative Marge klängen indes zwar optimistisch, seien aber "in Summe eine Wiederholung bereits bekannter Aussagen".