Deutsche Märkte geschlossen

AKTIE IM FOKUS: Norma rutschen nach HSBC-Abstufung

FRANKFURT (dpa-AFX) - Aktien von Norma <DE000A1H8BV3> haben am Mittwoch nach einer negativen Einstufung von HSBC zeitweise mehr als 10 Prozent verloren. Nach über 15,5 Prozent Verlust in fünf Handelstagen griffen die Anleger bei 18,33 Euro beim Autozulieferer aber wieder zu und es blieb aktuell ein Minus von rund 4 Prozent. Damit konnten sie ihre zunächst unterschrittene 21-Tage-Linie wieder verteidigen.

HSBC-Analyst Jörg-Andre Finke stufte die Papiere mit einem Kursziel von 16 Euro auf "Reduce" ab. Die Experten der Investmentbank rechnen im aktuellen Geschäftsjahr mit einem Einbruch der globalen Pkw-Produktion um ein Fünftel. Mit der jüngsten Erholung habe sich die Aktie ungerechtfertigter Weise von diesen schwachen Branchenaussichten abgekoppelt, so Finke.

Mitte März hatten Norma bei 14,38 Euro den Tiefpunkt des vierwöchigen Corona-Crashs um gut 60 Prozent erreicht.

Der europäische Autosektor <EU0009658681> steht derweil zur Wochenmitte recht gut da. Im Fokus sind die anstehenden Beratungen über eine mögliche Autoprämie in Deutschland. Die Ministerpräsidenten der drei Autoländer - Stephan Weil (SPD), Markus Söder (CSU) und Winfried Kretschmann (Grüne) - wollen sich am Nachmittag zusammenschalten.