Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 46 Minuten

AKTIE IM FOKUS: Netflix auf Neunmonatshoch - Starkes Abonnentenwachstum in Q4

NEW YORK (dpa-AFX) -Die Aktien von Netflix US64110L1061 haben am Freitag mit einem Kurssprung auf überraschend starke Quartalszahlen des Streaming-Anbieters reagiert. Im frühen Handel gewannen die Papiere 8,5 Prozent auf 342,50 US-Dollar und erklommen den höchsten Stand seit dem Kurssturz im April 2022. Damit waren sie Spitzenreiter im technologielastigen Nasdaq-100-Index US6311011026 und bügelten zudem ihren Vortagesverlust von über 3 Prozent mehr als aus.

Das vergangene Jahr war für das operative Geschäft von Netflix über weite Strecken enttäuschend verlaufen, der Abschluss fiel aber wesentlich besser aus als angenommen. Vor allem beim Zuwachs der Kundenzahl überzeugte der Konzern, indem er in den drei Monaten bis Ende Dezember unter dem Strich 7,66 Millionen neue Abbonenten hinzugewann und damit die Erwartungen deutlich übertraf.

Die Reaktionen der Analysten ließen nicht lange auf sich warten, zahlreiche Häuser hoben ihre Kursziele an. Der angekündigte Wechsel an der Konzernspitze spielte dabei nur eine untergeordnete Rolle. Der Streaminganbieter habe im Schlussquartal weit besser abgeschnitten als gedacht, schrieb Analyst Douglas Mitchelson von der Schweizer Bank Credit Suisse. Zu verdanken sei dies einem unerwartet starken Kundenzustrom und verbesserten Inhalten. Bemerkenswert seien auch die Fortschritte im Werbemarkt und beim Vorgehen des Konzerns gegen das Passwort-Teilen.

Sein Kollege Eric Sheridan von Goldman Sachs sprach von einem soliden Jahresabschluss mit einem unerwartet starkem Abonnentenwachstum. Die Investoren dürften sich nun auf die Umsetzung des werbefinanzierten Angebots und der Begrenzungen der Passwortweitergabe fokussieren, die als Wachstums- und Margentreiber dienen sollen. Nach dem jüngsten Kursanstieg sei ein Großteil der künftigen Dynamik in der Aktie aber bereits eingepreist, betonte er.

Der Umsatz habe die Erwartungen einigermaßen erfüllt, während das operative Ergebnis unter seiner Schätzung, aber über der Unternehmensplanung liege, bemerkte Andrew Uerkwitz vom Analysehaus Jefferies. Analyst Douglas Anmuth von JPMorgan lobte ebenfalls das überraschend starke Abonnentenwachstum. Der Rückzug von Firmengründer und Unternehmenschef Reed Hastings auf den Posten des geschäftsführenden Verwaltungsratschefs habe ihn nicht überrascht. Im laufenden Jahr traut der Experte Netflix ein beschleunigtes Umsatzwachstum sowie steigende Margen zu.

Mit der aktuellen Kursrally bleibt der Mitte Oktober begonnene Aufwärtstrend der Netflix-Aktien nach einer desaströsen ersten Jahreshälfte intakt. Bereits im Januar 2022 hatte es einen ersten Kursrutsch gegeben, wegen eines schockierenden Ausblicks auf die Zahl der Neuabonnenten. Ein Kundenschwund hatte den Anlegern dann im April nochmals einen Schreck versetzt: Vom Rekordhoch bei 700 US-Dollar vom November 2021 war der Kurs um mehr als drei Viertel eingebrochen.