Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.476,43
    -32,76 (-0,21%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.257,98
    +16,86 (+0,40%)
     
  • Dow Jones 30

    33.926,01
    -127,93 (-0,38%)
     
  • Gold

    1.865,90
    -50,40 (-2,63%)
     
  • EUR/USD

    1,0798
    -0,0113 (-1,04%)
     
  • BTC-EUR

    21.592,90
    -339,18 (-1,55%)
     
  • CMC Crypto 200

    535,42
    -1,43 (-0,27%)
     
  • Öl (Brent)

    73,23
    -2,65 (-3,49%)
     
  • MDAX

    29.778,59
    -30,33 (-0,10%)
     
  • TecDAX

    3.338,57
    +2,59 (+0,08%)
     
  • SDAX

    13.494,83
    -5,62 (-0,04%)
     
  • Nikkei 225

    27.509,46
    +107,41 (+0,39%)
     
  • FTSE 100

    7.901,80
    +81,64 (+1,04%)
     
  • CAC 40

    7.233,94
    +67,67 (+0,94%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.006,96
    -193,86 (-1,59%)
     

AKTIE IM FOKUS: Nagarro-Prognose belastet nur kurz

FRANKFURT (dpa-AFX) -Die Papiere von Nagarro DE000A3H2200 haben am Montag ihre nach der Prognose für 2023 verzeichneten Verluste schnell wieder ausgebügelt. An ihr Tageshoch von 120 Euro kamen sie aber nicht mehr heran. Zuletzt kosteten sie mit 118,20 Euro noch 0,85 Prozent mehr als zum Schluss des Xetra-Hauptgeschäfts am Freitag.

Der IT-Dienstleister will 2023 die Umsatz-Milliarde knacken, wird aber wohl weniger profitabel wirtschaften. Jefferies-Analyst Martin Comtesse sieht in dem Ausblick seine optimistische Haltung ungeachtet des konjunkturellen Gegenwinds bestätigt, wie aus einer am Montag vorliegenden ersten Reaktion auf die Prognose von Nagarro hervorgeht.