Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 59 Minute
  • Nikkei 225

    23.337,56
    -80,95 (-0,35%)
     
  • Dow Jones 30

    26.519,95
    -943,24 (-3,43%)
     
  • BTC-EUR

    11.295,25
    +24,54 (+0,22%)
     
  • CMC Crypto 200

    262,76
    -9,93 (-3,64%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.004,87
    -426,48 (-3,73%)
     
  • S&P 500

    3.271,03
    -119,65 (-3,53%)
     

AKTIE IM FOKUS: Lufthansa und Reisesektor pandemiebedingt schwer unter Druck

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien der Lufthansa <DE0008232125> haben am Montag in einem insgesamt tiefroten Umfeld am Aktienmarkt und dort insbesondere bei Reisewerten deutlich nachgegeben. Neue Sorgen um die Corona-Pandemie versetzten die Anleger allgemein wieder in Alarmstimmung und da erwischte es die Papiere der Lufthansa mit einem Abschlag von etwa acht Prozent im MDax <DE0008467416> besonders stark. Dazu passte die Meldung am Nachmittag, dass die Lufthansa virusbedingt die Kapazitäten dauerhaft reduziert und mit einer weiteren Milliardenbelastung im dritten Quartal rechnet.

Mindestens 150 Flugzeuge der einstmals 760 Jets umfassenden Konzernflotte werden dauerhaft nicht mehr abheben, teilte die Fluggesellschaft mit. Auch die Zahl der wegfallenden Vollzeitstellen werde die bislang angekündigten 22 000 übersteigen. Dies belastete die Aktien in dem zuvor schon tiefroten Umfeld aber nicht mehr groß. Allgemein waren Reisewerte am Montag aus Furcht vor den wirtschaftlichen Folgen einer der weiter ansteigenden Infektionswelle von Anlegern abverkauft worden. Der Sektorindex Stoxx Europe 600 Travel & Leisure <CH0019112744> verlor als Schlusslicht in der Branchenwertung zuletzt fünf Prozent.