Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 1 Minuten

AKTIE IM FOKUS: Lufthansa leiden trotz Kostenprogramm weiter unter Virussorgen

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien der Lufthansa <DE0008232125> sind am Mittwoch trotz neuer Kostensenkungsmaßnahmen stärker unter Druck geraten als der Gesamtmarkt. Zuletzt sackten die Papiere der Fluggesellschaft um 2,74 Prozent auf 12,935 Euro ab, nachdem sie zwischenzeitlich sogar um mehr als 4 Prozent eingeknickt waren und sich damit dem Zwischentief vom August 2019 bei 12,58 Euro genähert hatten; darunter würden sich die Anteilsscheine auf dem Niveau von Februar 2017 bewegen. Der deutsche Leitindex Dax <DE0008469008> fiel zuletzt um 1,8 Prozent. Aus Sorge vor den wirtschaftlichen Auswirkungen einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus verzeichneten europaweit Aktien aus der Freizeit- und Luftfahrtbranche <CH0019112744> mit einem Minus von 3,47 Prozent die größten Abschläge.

Die Lufthansa greift angesichts der Ausbreitung des Coronavirus zu ungewöhnlichen Maßnahmen bei der Belegschaft. Der Konzern biete seinen Mitarbeitern ab sofort unbezahlten Urlaub an, teilte Deutschlands größte Fluggesellschaft am Mittwoch in Frankfurt mit. Möglicherweise würden auch die tariflichen Teilzeitangebote ausgeweitet. Neueinstellungen kommen auf dem Prüfstand. Zudem kappt der Vorstand die Kosten in der Verwaltung./la/mis

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------