Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.693,37
    +2,05 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,41
    -2,19 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,33 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.335,20
    -2,00 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0850
    +0,0032 (+0,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.666,22
    -338,25 (-0,53%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.484,06
    +15,96 (+1,09%)
     
  • Öl (Brent)

    77,80
    +0,93 (+1,21%)
     
  • MDAX

    27.124,24
    -69,61 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.437,37
    -12,59 (-0,36%)
     
  • SDAX

    15.168,44
    +66,15 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,11 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.094,97
    -7,36 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,76 (+1,10%)
     

AKTIE IM FOKUS: Luft raus bei Deutsche Bank nach hohen Kursgewinnen

FRANKFURT (dpa-AFX) -Nach einem monatelangen starken Lauf ist der Aufwärtsdrang der Deutsche-Bank-Aktien DE0005140008 am Donnerstag vorerst beendet. Mit einem Prozent im Minus lagen die Papiere zuletzt bei 15,25 Euro. Um mehr als 60 Prozent war es seit dem Tief Ende Oktober aufwärts gegangen. Am Vortag hatten die Papiere den höchsten Stand seit sechs Jahren erreicht.

"Stark" lautete denn auch das Fazit von Kian Abouhossein von JPMorgan zum Quartalsbericht der Deutschen Bank. Diese habe ich den wichtigen Geschäftsbereichen "geliefert". Lobenswert sei vor allem das Erreichen des Kostenziels, nachdem es hier zuletzt Enttäuschungen gegeben habe. Im Geschäft mit festverzinsten Wertpapieren und Währungen (FIC) sei das Geldhaus der einzige "Europäer" unter den weltweit besten fünf Banken.