Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.813,03
    +29,26 (+0,23%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.448,31
    -6,55 (-0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    31.097,26
    +321,83 (+1,05%)
     
  • Gold

    1.812,90
    +5,60 (+0,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0426
    -0,0057 (-0,54%)
     
  • BTC-EUR

    18.462,71
    -59,47 (-0,32%)
     
  • CMC Crypto 200

    420,84
    +0,70 (+0,17%)
     
  • Öl (Brent)

    108,46
    +2,70 (+2,55%)
     
  • MDAX

    25.837,25
    +13,80 (+0,05%)
     
  • TecDAX

    2.894,52
    +8,90 (+0,31%)
     
  • SDAX

    11.930,60
    +49,41 (+0,42%)
     
  • Nikkei 225

    25.935,62
    -457,42 (-1,73%)
     
  • FTSE 100

    7.168,65
    -0,63 (-0,01%)
     
  • CAC 40

    5.931,06
    +8,20 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.127,84
    +99,11 (+0,90%)
     

AKTIE IM FOKUS: Kraft Heinz leiden unter Aktien-Deal und Abstufung

NEW YORK (dpa-AFX) - Änderungen in der Aktionärsstruktur des Lebensmittelriesen Kraft Heinz <US50076Q1067> und eine Verkaufsempfehlung haben den Aktienkurs am Donnerstag stark belastet. Mit einem Verlust von gut sieben Prozent auf rund 37 US-Dollar fanden sich die Papiere am Ende des Börsenindex Nasdaq 100 <US6311011026> wieder. Der Kurs rutschte auf den tiefsten Stand seit Mitte Februar.

Dem Unternehmen zufolge hat der zweitgrößte Aktionär, die brasilianische 3G Capital, insgesamt mehr als 88 Millionen seiner Aktien an außenstehende Investoren weitergereicht. 3G hält knapp acht Prozent der gut 1,2 Milliarden Aktien. Größter Anteilseigner ist die Holdinggesellschaft Berkshire Hathaway vom Investor Warren Buffett mit einem Anteil von 26,6 Prozent.

Erschwerend kam am Donnerstag hinzu, dass die Investmentbank UBS die Aktien von Kraft Heinz auf "Verkaufen" gesenkt hat. Der Lebensmittelproduzent dürfte in den kommenden Jahren unter einer hohen Inflation leiden, lautete die Begründung. Kraft Heinz habe die Werbeausgaben jüngst stark zurückgefahren und agiere in einem Umfeld, das von hohen Preisnachlässen geprägt sei. Das neue Kursziel von UBS ist mit 34 Dollar das niedrigste am Markt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.